Erweiterte
Suche ›

Der politische Euergetismus und dessen vor allem nichtbürgerliche Rezipienten im hellenistischen und kaiserzeitlichen Kleinasien sowie dem ägäischen Raum

Buch
42,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die im Rahmen des Sonderforschungsbereiches “Fremdheit und Armut. Wandel von Inklusionsformen und Exklusionsformen von der Antike bis zur Gegenwart” entstandene Arbeit zielt auf ein umfassendes Verständnis des Euergetismus als Institution, wozu vor allem die Reziprozität von Gabe und Dankbarkeit als Grundlage für die Motive antiker Wohltäter und die Entwicklung des Euergetismus untersucht werden. Erstmals erfolgt eine umfassende Analyse der Inklusion der verschiedenen Nichtbürgergruppen in Euergesien, wie z.B. Römer, Metöken, Freigelassene, Sklaven oder Fremde, wobei sich ein klares Verhältnis zur zunehmenden Elitenbildung innerhalb der Poleis abzeichnet und im Lauf der Zeit privilegierte Gruppen stärker begünstigt wurden. Auch bezüglich der speziellen bzw. verallgemeinernden Begriffe für Nichtbürgergruppen und ihrer Integration in die Empfängergruppen für Euergesien konnten, nicht zuletzt durch Inschriften, neue Erkenntnisse gewonnen werden. Die Quellensammlung der Studie erlaubt künftig eine gezielte Beschäftigung mit den einzelnen euergetischen Inschriften, die Nichtbürgergruppen behandeln.

Details
Schlagworte

Titel: Der politische Euergetismus und dessen vor allem nichtbürgerliche Rezipienten im hellenistischen und kaiserzeitlichen Kleinasien sowie dem ägäischen Raum
Autoren/Herausgeber: Mark Beck
Aus der Reihe: Pharos Studien zur griechisch-römischen Antike
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783867572637

Seitenzahl: 496
Format: 22 x 15,2 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,070 g
Sprache: Englisch, Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht