Erweiterte
Suche ›

Der serbisch-bulgarische Konflikt im Kirch- und Schulwesen in der Eparchie Üsküb

Eine Bestandsaufnahme aus dem Jahre 1898

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: sehr gut, Universität Wien (Osteuropäische Geschichte), Veranstaltung: Forschungsseminar: "Felder voll Weizen, Hügel voll Blut", 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zwei Nationalstaaten,.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Der serbisch-bulgarische Konflikt im Kirch- und Schulwesen in der Eparchie Üsküb
Autoren/Herausgeber: Viseslav Raos
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638896283

Seitenzahl: 53
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: sehr gut, Universität Wien (Osteuropäische Geschichte), Veranstaltung: Forschungsseminar: "Felder voll Weizen, Hügel voll Blut", 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zwei Nationalstaaten, Serbien und Bulgarien, versuchen im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts ihre nationale Identität (bzw. ihre Herrschaft) unter den makedonischen orthodoxen SüdslawInnen zu verbreiten. Das Osmanische Reich befindet sich in einer Umbruchzeit, die durch Modernisierungsversuche, wechselnde Macht- und Herrschaftsverhältnisse und wirtschaftliche Stagnation gekennzeichnet ist. Religiöse, ökonomische und ethnische Identitäten werden neu definiert. Diese Arbeit versucht mittels einer Untersuchung der im Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchiv gesammelten Konsularberichte den Konflikt des serbischen und des bulgarischen „nationalen Projektes“ in der Eparchie Üsküb am Beispiel des Kirch- und Schulwesens zu schildern. An Hand dieses Beispiels wird die Rolle von Schule und Kirche im balkanischen Nation-Building des 19. Jahrhunderts analysiert.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht