Erweiterte
Suche ›

Destino/Destination Maputo

Moçambique

Mandelbaum,
Buch
19,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Blitzlichter auf eine afrikanische Großstadt
Maputo – Perle am Indischen Ozean, die Stadt mit mediterranem Flair in einem der ärmsten Länder der Welt. Maputo ist anders. Menschen unterschiedlichster Kulturen haben diese Stadt geprägt und viele Merkmale beschreiben sie: Meer und Fischer, Strand und Strandleben, Hafen und Vergnügungsviertel, Parks und Alleen mit Akazien, Architektur im Kolonialstil, Art Deco und Modernismus, Theater- und Musikleben.
Das Buch dokumentiert diese kosmopolitische Stadt und ihre BewohnerInnen. Sie erzählen von ihrem Leben, sie teilen mit den LeserInnen ihre Vorstellungen über ihre Stadt und ihrem Zauber.
Sinnlich erfassbar wird dieser Kosmos durch die vielen Fotos in diesem Bild/Textband. Beginnend mit historischen Aufnahmen erkunden sie die Stadt, zeigen Alltag und Strand, neu errichtete Vorstädte der Mittelschicht und architektonische Meisterwerke, Wandbilder, Tanzperformances und
Straßenszenen.
Die LeserInnen lernen eine ganz besondere Stadt kennen, folgen den Überlegungen einiger Bewohnerinnen aus sehr unterschiedlichen Berufen und Milieus, tauchen in das manchmal auch gedämpfte Farbkaleidoskop der Bilder ein und lesen die rauen Liebeserklärungen der berühmter AutorInnen wie Paulina Chiziane und Mia Couto.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Destino/Destination Maputo
Autoren/Herausgeber: Margit Niederhuber, Eduardo Matlhombe, Mihai Baiculescu
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783854764236

Seitenzahl: 160
Format: 15 x 24 cm
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch, Portugiesisch

MARGIT NIEDERHUBER ist Kuratorin und Dramaturgin und arbeitet viel in Afrika.
EDUARDO MATLHOMBE ist Fotograf und Mitarbeiter des Centro de Documentação e Formação Fotografica in Maputo.
MIHAI BAICULESCU produziert Bücher und leitet den Mandelbaum Verlag.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht