Erweiterte
Suche ›

Deutsche Daten oder Der lange Weg zum Frieden

1945 – 1949 – 1953 – 1961 – 1989

Wallstein,
Buch
19,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die zentralen Daten der jüngeren deutschen Geschichte: An welchen Scheidepunkten machen wir sie fest?

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Deutsche Daten oder Der lange Weg zum Frieden
Autoren/Herausgeber: Friedrich Dieckmann

ISBN/EAN: 9783835305724

Seitenzahl: 190
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Der Autor
Friedrich Dieckmann, geb. 1945 in Landsberg an der Warthe, wuchs auf in Dresden und Oranienburg, studierte in Leipzig Germanistik, Philosophie und Physik; danach freier Schriftsteller. In den siebziger Jahren arbeitete er einige Zeit als Dramaturg am Berliner Ensemble. Für sein literarisches und essayistisches Werk wurde er u.a. mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis ausgezeichnet.
Zahlreiche Veröffentlichungen verschiedensten Genres zur deutschen Geschichte, zur Musik (u.a. über Franz Schubert, Richard Wagner, Wolfgang Amadeus Mozart, über 'Oper als Gleichnis') sowie über Goethe, Schiller, Brecht, Karl von Appen.

1945, 1949, 1953, 1961, 1989 - jede dieser Jahreszahlen steht für bedeutende Entscheidungspunkte der deutschen Geschichte. Von heute aus gesehen, ist der Blick oft unscharf dafür, dass die Geschichte, so wie sie verlaufen ist, nicht zwangsläufig hat verlaufen müssen. Die Daten bezeichnen Schwebezustände der letzten 60 Jahre, in denen Geschichte plötzlich zum Drama wird, weil ihnen noch ganz verschiedene Möglichkeiten innewohnten.
Friedrich Dieckmann, einer der brillantesten Essayisten der Republik, richtet seinen Blick genau auf diese Momente, und er fördert oft Überraschendes zutage: Etwa in der detaillierten Beschreibung der Interessenlage der verschiedenen Machtzirkel im Kreml 1953, die erst in den letzten Jahren durch geöffnete russische Archive möglich wurde: Im Ergebnis hat der 'Volksaufstand' des 17. Juni in der DDR Ulbrichts Herrschaft zementiert, was freilich die Demonstrierenden in Berlin und anderswo nicht ahnen konnten und was die Tragik der Ereignisse nur noch vergrößert. Ähnlich minutiös untersucht Dieckmann die Situation im besetzten Deutschland 1945, die Staatsgründungen 1949, den Mauerbau, die Vereinigung der beiden Deutschlands nach § 23 des Grundgesetzes. Und immer spricht er als jemand, der Vorgeschichte nicht nur in Jahren und Jahrzehnten bemisst, sondern in Kenntnis von Jahrhunderten deutscher Geschichte argumentiert.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht