Erweiterte
Suche ›

Deutschlandbilder und Deutschlandpolitik

Studien zur Wilson-Administration (1913-1921)

Buch
70,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Deutschlanddiskurs, welcher der Deutschlandpolitik der Wilson-Administration zugrunde lag, wurde von den amerikanischen Entscheidungsträgern im Kontext des Ersten Weltkriegs beeinflußt und politisch instrumentalisiert – was aber von der bisherigen Forschung kaum aufgezeigt wurde.
Anschaulich und mit vielen unbekannten Belegen deckt der in Oxford lehrende Historiker Alexander Sedlmaier auf, wie Wilsons Deutschlandbilder einer kontinuierlichen Verhärtung ausgesetzt waren und in ihrer internen Differenzierung stetig abnahmen. Die reservierten, aber vielschichtigen Urteile des Gelehrten wichen nach der taktisch motivierten Unterdrückung in der Neutralitätsphase den monolithischen Bildern des Propagandisten, wobei die Polarisierung zwischen Selbst- und Feindbild zunahm.
Präzise interpretiert Sedlmaier auch die Deutschlandbilder der wichtigsten Präsidentenberater, die maßgeblichen Anteil an der Instrumentalisierung von ausgeprägten Feindbildstrukturen hatten, aus taktischem Kalkül wie aus ideologischer Überzeugung. Die untergeordneten diplomatischen Beobachter hingegen konzipierten wesentlich differenziertere und konstruktivere Deutschlandbilder und Politikentwürfe.

Details
Schlagworte

Titel: Deutschlandbilder und Deutschlandpolitik
Autoren/Herausgeber: Alexander Sedlmaier
Aus der Reihe: Historische Mitteilungen, Beihefte
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783515081245

Seitenzahl: 386
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 641 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht