Erweiterte
Suche ›

Die Abschaffung des Ponys. Stellwerck Lesebuch 2

von
Stellwerck,
Buch
12,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Pony muss zum Schlachter oder: Alles ist Comment.
Pony muss zum Schlachter, der zückt die Schere und schafft freie Sicht. Einen unverstellten Blick auf die Wirklichkeit richtet Pauline Fügs Band Die Abschaffung des Ponys, ein Textmosaik aus verschrifteten Kurzfilmen. In die Texte sind Ankerpunkte eingelagert, an denen sich der/die LeserIn von Bild zu Bild, Augenblick zu Augenblick entlanghangeln kann. Denn darum geht es gerade: Halt und Orientierung finden, um den eigenen Standort zu bestimmen.
Und dann drehst du dieses Buch um 180° und die Rückseite ist eine zweite Vorderseite: zwei Bücher in einem, eine kleine Schatzkiste mit Texten handverlesener JungautorInnen. Du blätterst auf, und da brüllt ein Tarzan nach seiner Jane, an anderer Stelle liegen Goethes Unterhosen, die getragen werden wollen. Und immer dieses Küken, das nicht aufhören will, zu piepsen. ---
Der Würzburger Stellwerck Verlag legt sein zweites Buch auf, das aus gleich zwei Titeln besteht: Eine Doppelpublikation aus "Die Abschaffung des Ponys" von der erfolgreichen Performance- und Sprachkünstlerin Pauline Füg sowie der Lyrik- und Kurzprosaanthologie "Stellwerck Lesebuch 2", das wieder 11 junge, vielversprechende AutorInnen der Jahrgänge 1979-1989 aus dem deutschsprachigen Raum vorstellt.
Stellwerck will Weichen stellen, für seine AutorInnen und für die Literatur von morgen.
Weitere Infos unter www.stellwerck.de

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die Abschaffung des Ponys. Stellwerck Lesebuch 2
Autoren/Herausgeber: Pauline Füg, Martin Bartelmus, Katharina Beez, Annika Blanke, Nathalie Keigel, Rosa, Axel Roitzsch, Anna Schlereth, Stefan Schwinghammer, Sergej Tetjatnikow, Alexander Weinstock, Dorothea Weismantel
Aus der Reihe: Stellwerck Lesebücher
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783941949010

Seitenzahl: 150
Format: 19 x 12,5 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 164 g
Sprache: Deutsch

Pauline Füg (*1983) ist Bühnenpoetin, Autorin und Diplom-Psychologin. In Leipzig geboren, aufgewachsen in und um Nürnberg, lebt sie aktuell in Würzburg. Pauline Füg ist eine vielfach ausgezeichnete Sprach- und Performancekünstlerin, sie gibt Poetry Slam-Schreibworkshops an Schulen, für das Theater Ingolstadt und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 2009 brachte sie mit "großraumdichten" die Audio-Poetry-CD "an grauzonen vorbei" im Sprechstation Verlag heraus. 2009 war sie Gewinnerin des 3sat-Poetry Clip-Wettbewerbs, 2010 Preisträgerin der Bremer Netzresidenz und Gewinnerin des Förderpreises der Literaturstiftung Bayern, 2011 Gewinnerin des Kulturpreises Bayern.
Die AutorInnen der Anthologie kommen aus Deutschland und der Schweiz:
Martin Bartelmus (*1987 Würzburg).
Katharina Beez (*1989 Thüringen; Passau).
Annika Blanke (*1984 Leer/Ostfriesland).
Nathalie Keigel (*1983 Rheinfelden/Ch; Basel, Hamburg, Zagbreb, Hamburg).
Anna Schlereth (*1989 Erlangen; Freiburg).
Stefan Schwinghammer (*1979 Dingolfing; Würzburg).
Axel Roitzsch (*1985 Rheinhardsbrunn/Thüringen; Regensburg, Garmisch-Partenkirchen).
Rosa (*1982 Frankfurt a.M.; Frankfurt).
Sergej Tenjatnikow (*1981 Krasnojarsk/Sibirien; Leipzig).
Alexander Weinstock (*1985; Duisburg, Köln).
Dorothea Weismantel (*1982 Regensburg; Augsburg, Würzburg).

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht