Erweiterte
Suche ›

Die Auffassung der Emotionen im Huang Di Nei Jing und ihre Brechung in der Affektlogik Luc Ciompis

Buch
35,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die vorliegende Arbeit untersucht mit phänome-nologischen Denkwerkzeugen (Edmund Husserl) die fünf Grund-emotionen (Wielant Machleidt) dargestellt in dem chinesischen Medizinklassiker Huang Di Nei Jing und ihre Brechung in der fraktalen Affektlogik Luc Ciompis. In beiden Kulturgegenständen - dem Huang Di Nei Jing und der Affektlogik Luc Ciompis - ergeben sich frappante Übereinstimmungen und wechselseitige Erhellungen zwi-schen den chaos-theoretischen Erkenntnissen der fraktalen Bezüg-lich-keit der „Gefühle“ und den in der frühen Han-Zeit wichtigen Denkkonzepten der „Anrührung durch korres-pon-dierende Zugehörigkeit Gan Lei “ und dem „leibhaften Antwortereignis Gan Ying (Obert)“ oder - so J. Needham - den „sympathetic responses between similiar kinds of existence“.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die Auffassung der Emotionen im Huang Di Nei Jing und ihre Brechung in der Affektlogik Luc Ciompis
Autoren/Herausgeber: Wolfgang Schulz
Aus der Reihe: Sinica
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783899663402

Seitenzahl: 202
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 220 g
Sprache: Deutsch

Wolfgang Schulz arbeitet als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie. Seine Schwer-punkte in der Medizin liegen im Bereich der Psychosomatik; und als Sinologe beschäftigt er sich überwiegend mit der chinesischen Philosophie und Geschichte. Er leitet eine Praxis für Chinesische Medizin in Gütersloh seit 1995 und studierte insgesamt 3 ½ Jahre Chine-sische Medizin u.a. in Chengdu, Xianyang (Kreis Xian) und Peking. Er hat eine be-rufsbegleitende Qi Gong-Ausbildung bei Prof. Wu Zhong Hu in Shanghai durchlaufen. Neben der praktischen Tätigkeit als Arzt beschäftigen ihn die philosophische Denkkon-zepte im antiken China und in Europa.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht