Erweiterte
Suche ›

Die Engel der Bahnhofsmission München - noch im Zug der Zeit oder schon auf dem Abstellgleis?

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule München (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: GTWN, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Studienarbeit beschäftigt sich mit Fragen wie: „Warum wurde die Bahnhofsmission München ins Leben gerufen? War sie.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Die Engel der Bahnhofsmission München - noch im Zug der Zeit oder schon auf dem Abstellgleis?
Autoren/Herausgeber: Gabriela Springer
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638880688

Seitenzahl: 26
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule München (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: GTWN, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Studienarbeit beschäftigt sich mit Fragen wie: „Warum wurde die Bahnhofsmission München ins Leben gerufen? War sie damals eine wirklich notwendige Einrichtung oder diente sie vielleicht nur dem Zeitvertreib gelangweilter, aus abgesicherten finanziellen Verhältnissen stammenden Ehefrauen?“ und „Wie sieht es heute aus? Wird die Arbeit, die ich dort alle zwei Wochen ehrenamtlich verrichte, überhaupt gebraucht und haben die Ziele und Aufgaben der heutigen Bahnhofsmission noch irgendetwas mit ihrem Ursprung gemein? Wie klappt es mit der ökumenischen Zusammenarbeit?“
Zur Beantwortung dieser Fragen wird zunächst der historische Hintergrund der Entstehung der Bahnhofsmission München mit den politischen Ereignissen betrachtet, um dann unter Einbeziehung einer kurzen Schilderung über ihre Entwicklung bis ins Jahr 2004, daraus Schlussfolgerungen zur aktuellen Situation der „Sozialen Hilfe am Bahnhof“ zu ziehen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht