Erweiterte
Suche ›

Die Erbteilsvollstreckung

Shaker,
Buch
45,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Anhand der dargestellten Konstellation zeichnet sich schon ab, dass die Anordnung einer Erbteilsvollstreckung ihren Grund in erster Linie in der Persönlichkeit eines Miterben hat. Zu diesen persönlichen Eigenschaften zählt neben der Verschwendungssucht und Uneinsichtigkeit auch die Minderjährigkeit bzw. die Geschäftsunerfahrenheit eines Miterben, die den Erblasser regelrecht immer wieder vor die schwierige Aufgabe stellt, wie die Übertragung von Verantwortung auf den Minderjährigen schrittweise bewerkstelligt werden kann. Nicht minder kompliziert gestaltet sich die Sachlage, wenn ein Miterbe unter einer Behinderung leidet. Im allgemeinen vermag die Erbteilsvollstreckung dem Erblasser in diesen Fällen ein seinen Interessen gerecht werdendes Instrumentarium an die zu Hand geben. Dabei wird vom Erblasser natürlich vorausgesetzt, dass sich der Miterbe der Testamentsvollstreckung und damit dem Erblasserwillen nicht durch Veräußerung seines Anteils entzieht. Ob und aufweIche Weise dies vom Erblasser verhindert werden kann, bildet neben anderen Fragen hinsichtlich der Rechtsfolgen der Erbteilsvollstreckung einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit.

Details
Schlagworte

Titel: Die Erbteilsvollstreckung
Autoren/Herausgeber: Michaela Eibl
Aus der Reihe: Berichte aus der Rechtswissenschaft

ISBN/EAN: 9783832201036

Seitenzahl: 268
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 402 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht