Erweiterte
Suche ›

Die Figur des Esels im Kinderlied, der Fabel und im Besonderen der Bileamerzählung

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,0, Universität Rostock (Grundschulpädagogik), Veranstaltung: Biblische Figuren, Sprache: Deutsch, Abstract: „Gott mag die störrischen Esel“ titelte die Welt vergangenes Jahr kurz vor Weihnachten und schrieb weiter:
Tja, da zeigt sich eben wahre.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Die Figur des Esels im Kinderlied, der Fabel und im Besonderen der Bileamerzählung
Autoren/Herausgeber: Johanna Dittrich
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656714248

Seitenzahl: 26
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,0, Universität Rostock (Grundschulpädagogik), Veranstaltung: Biblische Figuren, Sprache: Deutsch, Abstract: „Gott mag die störrischen Esel“ titelte die Welt vergangenes Jahr kurz vor Weihnachten und schrieb weiter:
Tja, da zeigt sich eben wahre Größe: Den Eseln ist es nicht so wichtig, immer eigens erwähnt zu werden. Ihnen macht es nichts aus, dass sie in den biblischen Weihnachtsgeschichten nicht genannt werden. Wo doch sowieso klar ist, dass es ohne sie damals gar nicht ging. Als Josef mit Maria von Nazareth nach Bethlehem zog, dürfte ein Esel die Hochschwangere getragen haben. Im Stall dann, dem Ort von Jesu Geburt, werden Esel zum Inventar gehört haben. Und die Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten – um das Kind vor den Mordplänen des König Herodes in Sicherheit zu bringen – ist ohne ein solches Tier ebenfalls nicht denkbar.
Jede Geschichte braucht ihre Nebenrollen und es gehört zu einer wichtigen Erfahrung im Leben, dass auch wir selber in gewissen Räumen des Lebens nur eine Nebenrolle spielen, dass umgekehrt auch auf unser Leben Personen Einfluss haben, die uns vielleicht maximal als Statisten bewusst sind.
Sich am Esel auszuprobieren ist sehr ungefährlich für alle Beteiligten: anders als bei der Auseinandersetzung mit dem stolzen Pferd, der klugen Eule oder dem Löwen als König der Tiere, muss hier niemand Sorge haben, der Figur des Esels nicht gerecht werden zu können. Dieser sympathische Typ hat sehr viel Potential, nur gelingt es ihm nicht immer, es voll auszuschöpfen. Damit ist er uns Menschen näher, als wir vielleicht wahrhaben wollen.
In der vorliegenden Hausarbeit steht im Zentrum die Figur der Eselin in der Bileamgeschichte des Alten Testamentes. Das Ziel ist, anhand des Esels das Konstrukt einer Unterrichtseinheit zu entwickeln, weshalb der Aufbau dieser Arbeit einem klassischen Unterrichtsentwurf ähnelt, jedoch mit stärkerem Fokus auf die Figur. Aus didaktischen Gründen, die in Kapitel 5.3 erläutert werden, bereiten zwei säkulare Esel die Begegnung mit der biblischen Eselin vor. Die Geschichte von Bileams Eselin wird im folgenden Kapitel zusammengefasst.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht