Erweiterte
Suche ›

Die Gesamtschule

Geschichte, Konzept und Probleme eines Schulmodells

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Die Gesamtschule
Autoren/Herausgeber: Hanna Fedorkov
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640619566

Seitenzahl: 27
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Die Entstehung der Gesamtschule in den 60er/70er Jahren, ihre Stellung in der deutschen
Gesellschaft, ihre heutige Struktur und die damit verbundenen Vor- und Nachteile, kann man
nur vor dem Hintergrund ihrer Geschichte verstehen. Daher soll in dieser Arbeit zunächst mit
der Darstellung und Analyse der Geschichte der Gesamtschule, die zugleich die Geschichte des dreigliedrigen Schulsystems in Deutschland ist, begonnen werden. Dabei sind besonders
die Anfänge der Etablierung eines einheitlichen Schulsystems im Zuge der Reformen des deutschen Bildungssystems ab 1871 und um 1920 zu beachten, sowie die weitgreifende Kritik
und Umstrukturierung des deutschen Schulsystems nach 1945 durch die Alliierten.
Anschließend müssen natürlich die eigentliche Entstehungszeit der Gesamtschule und die politischen und sozialen Umstände unter denen sie als „Schulversuch“ überall in Deutschland
eingeführt wurde, berücksichtigt werden. Zu dieser geschichtlichen Beleuchtung des Themas
sollen vor allem die Arbeiten von Oelkers und Herrlitz berücksichtigt werden.
Ein zweiter, (.) Aspekt, (.), sind die
pädagogischen und inhaltlichen Zielsetzungen der Gesamtschule. Wodurch unterscheidet sich
die Gesamtschule von anderen Schulformen? Welche Schwerpunkte werden gesetzt? Diese
Fragestellungen sollen vor allem anhand der Arbeiten von Röken und Prengel erörtert
werden.
Zuletzt soll ein Blick in die Zukunft geworfen werden. Wird sich das Schulsystem in NRW
im Zuge der Umstrukturierungen „Abitur in 12 Jahren“ und „Einheitsabitur“ im Hinblick auf
die Gesamtschule positiv verändern? Wird die Gesamtschule weiter ausgebaut oder eher
zurück gedrängt werden? Lassen sich Vorurteile ihr gegenüber abbauen oder werden sie
durch die Praxis an den bestehenden Gesamtschulen bestätigt? In der heutigen Gesellschaft
wird die soziale Kluft zwischen Arm und Reich immer größer. (.) Es stellt sich
trotzdem die Frage, ob nicht die Gesamtschule vielleicht die Lösung für das Bildungsproblem
der postmodernen deutschen Gesellschaft ist, angesichts der Tatsache, dass sich die
einheitliche Verschulung aller Kinder im Ausland bewährt hat. Leider werden in dieser Arbeit
nicht alle Fragen und Probleme berücksichtigt werden können.
Trotzdem soll versucht werden
(.)ein recht umfassendes Bild zu entwerfen und einige der
(.)Fragen zu beantworten.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht