Erweiterte
Suche ›

Die Geschichte des Lichts

Licht ist nicht gleich Licht

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Fachbuch aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Sprache: Deutsch, Abstract: An der Schwelle zum neuen Jahrtausend, im Zeitalter der Globalisierung und der erneuerbarer Energieversorgung gewinnen Erkenntnisse über die Sonne eine neue Bedeutung: als Energieressource, geistige Orientierungsgröße und als Ideenreservoir.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Die Geschichte des Lichts
Autoren/Herausgeber: Brigitte Vrochte
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640892297

Seitenzahl: 84
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Fachbuch aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Sprache: Deutsch, Abstract: An der Schwelle zum neuen Jahrtausend, im Zeitalter der Globalisierung und der erneuerbarer Energieversorgung gewinnen Erkenntnisse über die Sonne eine neue Bedeutung: als Energieressource, geistige Orientierungsgröße und als Ideenreservoir. Theorien und Mythen, Religionen und Philosophien, Kultstätten und Künste aller Kulturen sind reich an Geschichten über die Sonne und ihr Licht, die Teil der menschlichen Erfahrung und deren Bewußtsein ist.
Die Arbeit skizziert in einem Portrait die Geschichte des Sonnenlichts anhand von berühmten Erfindungen, ausgefeilten Theorien bis hin zum Siegeszuges der Solarzelle. Damit spannt die Arbeit einen weiten Bogen auf: von der Zeit der Ägypter bis zur modernen Lichtplanung. Es lässt Forscher und deren Theorien sprechen und zeichnet die von ihnen ausgehenden Ideen und Kraftfelder nach. Hintergründe und Mechanismen machen die Prozesse und Grundlinien des Zeitraumes transparent, die die Grundlagen für unser heutiges Verständnis sind.
Die Arbeit liefert einen Überblick über die bisherigen Erkenntnisse des Sonnenlichts, um gegenwärtige Entwicklungen und Diskurse transparent zu machen und den Leser für ein einzigartiges Naturphänomen mit seinen vielfältigen Ausformungen zu sensibilisieren – sei es als Naturelement, als wissenschaftliche oder religiöse Metapher oder gestalterisches Mittel in Kunst und Architektur.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht