Erweiterte
Suche ›

Die Gesetze der Nachahmung

Suhrkamp,
Taschenbuch
18,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Gabriel Tarde war zu Lebzeiten neben Emile Durkheim die Hauptfigur der Soziologie in Frankreich. In seinem Hauptwerk Die Gesetze der Nachahmung von 1890 entwirft er eine Soziologie, die die Erklärung jeglicher gesellschaftlichen Veränderung aus dem Begriff der "Nachahmung" gewinnt: "Gesellschaft ist Nachahmung!" Anstatt den Blick auf Individuen und Gruppen zu richten, konzentriert sich Tarde auf die Handlungen und Ideen, nach denen diese Individuen und Gruppen klassifiziert werden. An ihnen liest er die Variablen und Regularitäten ab, die das Muster des Sozialen bilden. Diese Gesetzmäßigkeiten und die fundamentale Rolle der Nachahmung für soziale Phänomene überhaupt untersucht Tarde anhand einer Fülle von konkreten Beispielen aus allen Bereichen der Gesellschaft. Entstanden ist ein Meisterwerk der Soziologie, dessen Einfluß u. a. auf Gilles Deleuze, Bruno Latour, Peter Sloterdijk und die moderne Theorie der Meme von seiner ungebrochenen Aktualität zeugt.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die Gesetze der Nachahmung
Autoren/Herausgeber: Gabriel Tarde
Übersetzer: Jadja Wolf
Aus der Reihe: suhrkamp taschenbuch wissenschaft
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783518294833
Originaltitel: Les lois de l`imitation, 1890
Originalsprache: Französisch

Seitenzahl: 400
Format: 17,8 x 11 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 238 g
Sprache: Deutsch

Gabriel Tarde (1843-1904) war Professor für Philosophie am Collège de France in Paris.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht