Erweiterte
Suche ›

Die Gräberfelder vor der Südmauer der Befestigung von Keszthely-Fenékpuszta

Buch
49,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Keszthely-Fenékpuszta, ein Fundplatz mit einer spätrömischen Befestigung aus dem 4. Jh. gehört aufgrund seiner Gräberfelder zu dem wichtigsten Fundort Pannoniens auf dem Gebiet der spätantiken Kontinuitätsforschung. Ausgrabungen seit 1885 und vor allem in der 2. Hälfte des 20. Jhs. ergaben sieben Gräberfelder mit insgesamt 1099 Gräbern des 4.-9. Jhs. n.Chr. Gräberfelder I-III waren von ca. 350-450 belegt, Gräberfeld IV sogar bis ins späte 5./frühe 6. Jh., wobei die fast völlige Beigabenlosigkeit die genaue Beurteilung des Endes erschwert. Gräberfeld V gehört in die frühawarenzeitliche, stark romanisch geprägte Keszthely-Kultur [2. Hälfte 6. Jh.-Ende 7. Jh.], Gräberfeld VI in die Karolingerzeit [ca. 850-900], Gräberfeld VII in den mittleren Drittel des 5. Jhs. Der Band beginnt mit einem ausführlichen Katalog der Gräber nach Grabungsjahren. Der Auswertungsteil befaßt sich mit der Topographie, den Bestattungssitten [Ausrichtung, Grabbau, besondere Befunde], den Bestattungsarten [Körperhaltung, Särge, Mehrfachbestattungen, Beigabenlosigkeit], Störungen, Resten von Totenmahl und Opfergaben sowie der Auswertung des archäologischen Fundmaterials [Münzen, Trachtbestandteile, Kästchen, Waffen, Gerät, Keramik, Holzeimer, Glasgefäße]. Den Abschluß bilden Datierung und Interpretation der Gräberfelder.
Keszthely Fenékpuszta, a site with a late Roman fortifications from the 4th century is due to its cemeteries on the most important locality of Pannonia in the field of late antiquity, continuity research. Excavations since 1885 and particularly in the 2nd half of the 20th century revealed 7 cemeteries with a total of 1099 graves of the 4th to 9th century Cemetery I-III were in use from ca. 350-450, cemetery IV even down to the late 5th/early 6th century, although the dominant absence of grave goods prevents certainty about the end. Cemetery V belongs into the Keszthely Culture of the Early Avar Period with its strong Romanic influences [2nd half 6th to late 7th century], cemetery VI into the Carolingian Period [ca. 850-900], cemetery VII is dated in the 2th third of the 5th century. The volume begins with a detailed catalogue of graves by excavation years. The interpretative chapter deals with topography, burial rites [orientation, grave construction, special features], deposition modes [postures, coffins, multiple burials, absence of grave goods], disturbances, remains of funeral meals and offerings, as well as an analysis of archaeological finds [coins, dress accessories, boxes, weapons, tools, pottery, wooden buckets, glass vessels]. The final chapter contains the dating and interpretation of the cemeteries.

Details
Schlagworte

Titel: Die Gräberfelder vor der Südmauer der Befestigung von Keszthely-Fenékpuszta
Autoren/Herausgeber: Róbert Müller
Weitere Mitwirkende: Erzsébet Fóthi, Ágnes Kustár, Adrien Pásztor, Katalin T Rendes
Aus der Reihe: Castellum Pannonicum Pelsonense
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783896461513

Seitenzahl: 430
Format: 29,7 x 21 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 2,150 g
Sprache: Deutsch
Beilagen: 6 Kartenblatt

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht