Erweiterte
Suche ›

Die Gründung Sana'as

Ein orientalisch-islamischer Mythos?

Klaus-Schwarz-Vlg,
Buch
34,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Anfänge der jemenitischen Stadt Sana'a und ihres legendären Palastes Ghumdan liegen weit in vorislamischer Zeit. Kenntnisse über ihre Gründung und frühe Geschichte sind rar und kaum durch archäologische und epigrafische Befunde abgesichert. Das, was von der Stadtgründung und der frühen Geschichte bekannt ist und häufig als 'Mythos' deklariert wird, speist sich vor allem aus der regionalen Tradition, welche in dieser Arbeit anhand eines frühislamischen Textes des berühmten jemenitischen Gelehrten al-Hamdani (893-947) besprochen werden soll. Al-Hamdani, ein herausragender Tradent jemenitischer Geschichte, ist einer der ersten Autoren, die ausführlich von dem antiken Sana'a und seinem Ghumdan-Palast berichten. Aufgrund der Reichhaltigkeit der Angaben und der Vielfalt der benutzten Quellen eignet sich sein Text vorzüglich, um die 'islamische' Tradition zur Stadtgründung zu analysieren. Jörn Heise übersetzt und deutet al-Hamdanis Werk unter Zuhilfenahme mythentheoretischer Erkenntnisse, insbesondere unter den Aspekten 'Richtigkeit', 'Wahrheit' und 'Genauigkeit'. Er analysiert umfassend alle verborgenen und offensichtlichen Facetten des Textes, um den Ursprüngen einer bis heute faszinierenden, sagenumwobenen Stadt nachzuspüren.

Details
Schlagworte

Titel: Die Gründung Sana'as
Autoren/Herausgeber: Jörn Heise
Aus der Reihe: Studies on Modern Yemen
Ausgabe: 1., Erstausgabe

ISBN/EAN: 9783879973736

Seitenzahl: 139
Format: 20,5 x 14,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 190 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht