Erweiterte
Suche ›

Die Kinder des Textes

Über die Elternfunktion des Staates

Turia + Kant,
Buch
40,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ist der Staat überfällig, hemmt er unsere Potentiale, ist er nur eine Assoziation unter anderen? Die Position Pierre Legendres lenkt die Aufmerksamkeit auf einen in dieser Debatte unberücksichtigten Punkt: Der Staat, so wie er sich seit der mittelalterlichen Rezeption des römischen Rechts herausgebildet hat, besitzt die wesentliche Funktion, die Filiationen zu garantieren und damit jede neu hinzukommende Generation gegen die tyrannischen Phantasmen der älteren Generationen zu schützen.
Die westliche Konzeption von Subjektivität ist ohne diesen Staat nicht denkbar, geschweige denn praktizierbar. Die Geschichte des Westens ist vor allem die Geschichte seiner normativen Konstruktionen, aus der sich nicht aussteigen lässt, ohne die Zertrümmerung von Subjektivität der nachfolgenden Generationen in Kauf zu nehmen.

Details
Autor

Titel: Die Kinder des Textes
Autoren/Herausgeber: Pierre Legendre
Übersetzer: Pierre Matern

ISBN/EAN: 9783851325935
Originaltitel: Les enfants du texte. Etude sur la fonction parentale des Etats
Originalsprache: Französisch

Seitenzahl: 540
Format: 24 x 16 cm
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

Pierre Legendre, geb. 1930, ist Rechtshistoriker mit einem weiten psychoanalytischen, kultur- und religionshistorischen Hintergrund. Er lehrt an der Pariser 'École pratique des Hautes Études'.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht