Erweiterte
Suche ›

Die Kommanditgesellschaft auf Aktien zwischen Personengesellschaftsrecht und Aktienrecht.

Duncker & Humblot,
Buch
78,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Rechtsform der KGaA ist ein Glücksfall für die besonderen Bedürfnisse eines Familienunternehmens: Sie verbindet die Gestaltungsmöglichkeiten einer Personengesellschaft und die steuerlichen Vorteile einer GmbH & Co. KG mit der Börsenfähigkeit einer AG. Die Verbindung von personengesellschaftsrechtlichen und aktienrechtlichen Elementen in der KGaA erzeugt allerdings ein Konfliktfeld, das in § 278 Abs. 2, 3 AktG nur sehr knapp geregelt ist. Stephan Philbert legt diese Verweisungen gesetzessystematisch aus, um eine klare Abgrenzung zwischen den Regelungsregimen zu ermöglichen.
Der Wissenschaft stellt Stephan Philbert die These vor, dass einer abstrakt-systematisierenden Zuordnung im Zweifel Vorrang gegenüber einer konkret-teleologischen Perspektive zuzuweisen sei. Bedeutsame Abgrenzungsprobleme wie z. B. die Holzmüller-Doktrin, die Rechnungslegung und die Satzungsänderung werden eingehend behandelt.
Die Arbeit dient sowohl dem Rechtsberater als auch dem Unternehmer als praktisches Nachschlagewerk: Zahlreiche Übersichten verschaffen Klarheit über die Struktur, die anwendbaren Vorschriften und die zulässigen Satzungsgestaltungen der KGaA.

Details
Schlagworte

Titel: Die Kommanditgesellschaft auf Aktien zwischen Personengesellschaftsrecht und Aktienrecht.
Autoren/Herausgeber: Stephan Philbert
Aus der Reihe: Schriften zum Bürgerlichen Recht
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783428118564

Seitenzahl: 277
Format: 23,3 x 15,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 370 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht