Erweiterte
Suche ›

Die Metamorphose des Gegebenen

Eine Ökologie des Bewusstseins

Novalis-Verlag,
Buch
18,00 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die empirische Methode der inneren Beobachtung, welche in diesem Buch beschrieben wird, ist auch auf eine Sphäre anwendbar, die bis jetzt für eine Bestätigung durch andere als unzugänglich betrachtet wurden, nämlich die Praxis und Erfahrung der Meditation - oder vergleichbarer geistiger Forschung -, welche in der Vergangenheit als eine Domäne betrachtet wurde, die nur durch die Mystik oder ähnliche Seelenwege zugänglich ist. Mit der Beschreibung einer ansteigenden Leiter der gegebenen und nicht-gegebenen Elemente, welche jeden Gedanken, ein "Was", in ein Denken, als "Wie" verwandelt, bietet dieses Buch erkenntnistheoretische Werkzeuge an, um in Erfahrungen einzusteigen und sie zu artikulieren, in denen Bewusstsein und Aufmerksamkeit sind, und wo wir dasjenige bezeugen können, was sich ereignet, wenn die dualistische Ebene des Alltagsbewusstseins sich in einen nicht-dualistischen Zustand verwandelt. Die Studie kann uns mit einem Vokabular ausstatten, das unsere Gesprächspartner an einen inneren Ort führen kann, an dem sie ähnliche Beobachtungen machen können. Dies ermöglicht uns, von einem vergleichbaren Gesichtspunkt aus solche Erfahrungen auszutauschen. Damit stellt die "Metamorphose des Gegebenen" eine Meditation dar, deren Stufen in einer solchen Weise beschrieben werden, dass sie Fenster und Türen für jeden Menschen werden können, der diese Stufen beschreitet.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die Metamorphose des Gegebenen
Autoren/Herausgeber: Friedemann Schwarzkopf
Übersetzer: Torodd Lien
Weitere Mitwirkende: Georg Muche, Michael Frensch
Aus der Reihe: Edition Sophien-Akademie
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783907160718
Originaltitel: The Metamorphosis of the Given. Toward an Ecology of Conciousness
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 244
Format: 23 x 15 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 450 g
Sprache: Englisch, Deutsch

Friedemann-Eckart Schwarzkopf, Jg. 1947, geb. in Hamburg. Ausbildung als Rechtsanwalt, Photograph, Studium der Architektur in München, Studien in England und Kalifornien. Am Rudolf-Steiner College, Sacramento, baute er eine Abteilung für Goetheanistische Naturwissenschaft auf und unterrichtete dort von 1980 bis 1990. Dann freiberuflich Übersetzer und Autor. Promotion bei Georg Kühlewind mit einer philosophischen Arbeit zur Begründung eines empirischen Idealismus 1992 in San Diego, deren amerikanische Buchausgabe mit "Die Metamorphose des Gegebenen" hiermit in deutscher Übersetzung vorliegt.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht