Erweiterte
Suche ›

Die Mütter Athens und ihre Kinder

Verhaltens- und Gefühlsideale in klassischer Zeit

Reimer, Dietrich,
Buch
59,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Während die literarischen Quellen im klassischen Athen die Mutterliebe als etwas Naturgegebenes beschreiben, zeichnen die visuellen Medien das Ideal einer von emotionaler Kontrolle geleiteten Mutter. Viktoria Räuchle untersucht die Konzeptionen von Mutterschaft anhand von Text- und Bildmedien aus dem 5. und 4. Jh. v. Chr.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Die Mütter Athens und ihre Kinder
Autoren/Herausgeber: Viktoria Räuchle
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783496015611

Seitenzahl: 344
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Viktoria Räuchle studierte Klassische Archäologie an den Universitäten Wien und Berlin. Derzeit arbeitet sie als Universitätsassistentin am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien.

Im Athen klassischer Zeit (5./4. Jh. v. Chr.) sind sich die literarischen Quellen einig: Die Zuneigung einer Mutter zu ihrem Kind ist naturgegeben. Doch in den visuellen Medien – vor allem attischen Grabreliefs und Vasenmalerei – erscheint die Mutter-Kind-Bindung überwiegend als eine von Zurückhaltung geleitete Beziehung. Mit dem Heranwachsen der Kinder wird die Rolle der Mutter dann immer stärker von familiärem Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein geprägt – und ist somit als erlerntes Verhalten zu verstehen. Viktoria Räuchle geht diesen scheinbar diametral entgegengesetzten Konzeptionen zwischen Norm und Natur auf den Grund und illustriert die mütterlichen Verhaltens- und Gefühlsideale anhand zahlreicher Abbildungen und Textstellen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht