Erweiterte
Suche ›

Die Regierung Schleicher - Schleichers Versuch der Bildung einer "Querachse"

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,5, Universität Osnabrück, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 02.12.1932 trug Reichswehrminister Oberstleutnant Ott die Ergebnisse einer Simulation vor. Laut dieser konnte die Reichswehr „…einen.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Die Regierung Schleicher - Schleichers Versuch der Bildung einer "Querachse"
Autoren/Herausgeber: Andre Budke
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638002738

Seitenzahl: 6
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,5, Universität Osnabrück, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 02.12.1932 trug Reichswehrminister Oberstleutnant Ott die Ergebnisse einer Simulation vor. Laut dieser konnte die Reichswehr „…einen Zweifrontenkampf gegen Kommunisten und Nationalsozialisten nicht gewinnen…“. Papen gab das Ergebnis der Studie an Hindenburg weiter, woraufhin dieser bereit war, Schleicher das Kanzleramt zu überlassen. Dieser wurde daraufhin am 03.12. zum Reichskanzler ernannt, befand sich allerdings von vornherein in einer Zwangslage: Obwohl es ihm selbst bei besagtem Planspiel wohl um die kurzfristige Wirkung gegangen war, wurde von ihm erwartet, dass er die festgestellte Bürgerkriegsgefahr beseitigte und er die für den Staat gefährlichen Gruppen zumindest neutralisierte. Schleicher behielt selbst den Posten des Reichswehrministers, den er seit 1930 innehatte, und tauschte in seinem Kabinett nur zwei Minister aus.
.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht