Erweiterte
Suche ›

Die Rezeption des Reichskonkordates in der Bundesrepublik Deutschland

Ludgerus,
Buch
22,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Als mehr 75 Jahre nach Abschluss des Reichskonkordates, mehr als 60 Jahre seit Bestehen der Bundesrepublik und 20 Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands untersucht die vorliegende Studie, wie das Reichskonkordate von 1933 in der Bundesrepublik rezipiert worden ist, ob und wie sich diese Rezeption im Laufe der Jahre und vor dem Hintergrund der geschichtlichen Entwicklung verändert hat.
Es zeigt sich, dass das Reichskonkordat bis auf den heutigen Tage eine, wenn auch nach Bereichen unterschiedliche - Relevanz besitzt und dass sich dieser Vertrag und mit ihm das Verhältnis von Kirche und Staat in Deutschland als stabil erwiesen haben - mit einer Stabilität, die auch auf der Flexibilität des Reichskonkordats und der Konkordatsparteien beruht.

Details
Autor

Titel: Die Rezeption des Reichskonkordates in der Bundesrepublik Deutschland
Autoren/Herausgeber: Antonius Hamers, Klaus Lüdicke (Hrsg.)
Aus der Reihe: Beihefte zum Münsterischen Kommentar zum Codex Juris Canonici
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783874972734

Seitenzahl: 116
Format: 23,5 x 16 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 285 g
Sprache: Deutsch

Antonius Hamers, Ass iur., Dr. iur. Lic iur. can, Dipl.-Theol., studierte Rechtswissenschaft, Verwaltungswissenschaften und Europäisches Wirtschaftsrecht in Köln, Würzburg, Speyer und Hamburg sowie Katholische Theologie und Kanonisches Recht in Rom und Münster. Er ist Priester der Diözese Münster.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht