Erweiterte
Suche ›

Die Rolle des G8-Gipfels in der Global Governance

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: 1,0, Universität Salzburg, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Für Frieden, Sicherheit, Wachstum und Gerechtigkeit leisten die G8 entscheidende Dienste und sind aus dem Geflecht.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Die Rolle des G8-Gipfels in der Global Governance
Autoren/Herausgeber: Dorothea Feuchtgruber
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640257942

Seitenzahl: 33
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: 1,0, Universität Salzburg, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Für Frieden, Sicherheit, Wachstum und Gerechtigkeit leisten die G8 entscheidende Dienste und sind aus dem Geflecht multilateraler Institutionen nicht mehr wegzudenken.“
Mit diesen Worten zog der damalige deutsche Staatssekretär Dr. Alfred Tacke im Jahr 2002 seine Bilanz über die Bedeutung des jährlichen G8-Gipfels und der Gipfel-Mitglieder.
Frieden, Sicherheit, Wachstum und Gerechtigkeit – große Werte schreibt der Staatssekretär dem Gipfel zu und er manifestiert mit seinen Worten die Relevanz, die die jährlichen Gipfel seit dem ersten Gipfel 1975 im französischen Rambouillet in verschiedensten Bereichen der Weltpolitik und der Weltwirtschaft erlangt haben.
In der Tat ist der G8-Gipfel zu einer wesentlichen Institution von globaler Bedeutung geworden, die gerade in Zeiten immer stärker werdender Globalisierung an Wichtigkeit gewinnt. Nicht alle aber sehen diese Entwicklung derart positiv, wie sie Alfred Tacke im obigen Zitat bewertete. Der G8-Gipfel ist vielschichtiger Kritik ausgesetzt, es wird abwertend von einer Art „Club-Hegemonie“ gesprochen, die der Gipfel besiegle und immer wieder steht der starke Vorwurf einer Eliten-Politik im Raum, die ausgehend von nur acht Staaten massiv das politische und wirtschaftliche Geschehen auf der Welt bestimmt.
In dieser Arbeit soll der G8-Gipfel im Mittelpunkt stehen und in seiner Ambivalenz beleuchtet werden. Die zentrale Fragestellung ist dabei: Welche Rolle spielt der G8-Gipfel in der global governance? Im Zeitalter immer stärkerer Globalisierung gewinnt dieser Terminus zunehmend an Gewicht – eine genaue Definition wird hier als Grundlage verwendet werden, um – nachdem näher auf verschiedene Facetten des Gipfels eingegangen wurde – eine Bewertung der Rolle des Gipfels in der Global Governance zu versuchen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht