Erweiterte
Suche ›

Die Stadt der Zukunft

Leben im prekären Wohnquartier

Buch
54,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Buch berichtet über die Ergebnisse einer stadtsoziologischen Untersuchung. Dort wurde der Frage nachgegangen, welche Veränderungen in zwei Zürcher Stadtkreisen eintraten, nachdem die offene Drogenszene um den Hauptbahnhof geschlossen und durch eine Politik der verdeckten Drogenszene und der differenzierten therapeutischen Maßnahmen unter Einschluss kontrollierter Heroinabgabe ersetzt wurde. Diese Fragestellung wurde in einem breit angelegten historischen Rahmen der Entwicklung prekärer Zugehörigkeit eines randständigen Stadtteils und seiner Bewohner zur Stadt Zürich bearbeitet. Es wird gezeigt, wie die Administration wie auch die Bewohnerinnen und Bewohner Handlungs- und Orientierungsmuster entwickeln, die zwischen einer Duldungskultur der Differenz und einer lokalen Ausschlusskultur des Fremden oszillieren. Davon ausgehend werden allgemeine Überlegungen zur Entwicklung von Städten unter den Bedingungen der Globalisierung angestellt. Die untersuchten Zürcher Stadtteile, so die These, die in diesem Buch vertreten wird, sind für diese Entwicklung exemplarisch.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die Stadt der Zukunft
Autoren/Herausgeber: Christa Berger, Bruno Hildenbrand, Irene Somm
Ausgabe: 2002

ISBN/EAN: 9783810034908
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 219
Format: 0 x 0 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 423 g
Sprache: Deutsch

Christa Berger, lic. phil. In Sozialwissenschaften, Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der eidgenössischen Ausländerkommission beim Bundesamt für Ausländerfragen, Bern; Prof. Dr. Bruno Hildenbrand, Institut für Soziologie, Universität Jena; Irene Sommer, lic. phil. in Sozialwissenschaften, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften, Frankfurt/M.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht