Erweiterte
Suche ›

Die Transformation in Ostdeutschland

Buch
5,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

In dieser Publikation wird dargestellt, wie sich der "Eiserne Vorhang", wie der britische Premier Winston S. Churchill die ideologische und reale Grenze zwischen Ost und West während des Kalten Krieges in Analogie zum feuersicheren Theatervorhang bezeichnete (Mieder, 1981), erholb und welche Bedeutung der Fall der Berliner Mauer im November 1989 für die Menschen in Deutschland hatte. Für die DDR war es das vorauszusehende Ende des selbständigen Staates, für die BRD rückte die Realisierung eines im Jahre 1949 im Grundgesetz in Art. 23 verankertes Ziel näher: "Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Würtemberg-Baden und Würtenberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen." Art. 23, Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949.

Details
Schlagworte

Titel: Die Transformation in Ostdeutschland
Autoren/Herausgeber: Ingeborg Siggelkow, Hanns-Fred Rathenow, Hartmut Salzwedel, Bernhard Overwien (Hrsg.)
Aus der Reihe: Sozialwissenschaften
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783798320383

Seitenzahl: 28
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 49 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht