Erweiterte
Suche ›

Die Vergessenen - Gegner und Opfer des Faschismus in Neustadt am Rübengebirge

Buch
5,00 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Auch in der Kleinstadt gab es Aktivisten aus der Arbeiterbewegung, die sich bereits in den letzten Jahren der Weimarer Republik gegen den zunehmenden Straßenterror der Naziorganisationen zur Wehr setzten. Einige blieben auch nach der Installierung der Regierung Hitler standhaft und zahlten dafür einen hohen Preis in Gefängnissen, Zuchthäusern und Konzentrationslagern. Weitere Opfer waren Sinti, Arbeitsverweigerer, Homosexuelle, und Menschen, die als „geisteskrank“ definiert wurden. Alle, die den Nazis nicht passten, sich der faschistischen "Volksgemeinschaft" verweigerten, und die Kriegsvorbereitungen störten, wurden ausgegrenzt, eingesperrt, zwangssterilisiert oder umgebracht ... und vergessen. An sie soll dieses Buch erinnern.
An die vertriebenen und ermordeten Neustädter Jüdinnen und Juden – die größte Opfergruppe – erinnern wir mit dem Buch „Das jüdische Gebetshaus wurde geschlossen.“ und an die Zwangsarbeiter und -arbeiterinnen mit unserem Internetprojekt: Zwangsarbeit in der Region Hannover.

Details
Schlagworte

Titel: Die Vergessenen - Gegner und Opfer des Faschismus in Neustadt am Rübengebirge
Autoren/Herausgeber: Hubert Brieden, Heidi Dettinger, Marion Hirschfeld
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783930726011

Seitenzahl: 238
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 310 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht