Erweiterte
Suche ›

Die Verwendung des Euro in der Schweiz im Tourismus seit 2002

Libertas,
Buch
5,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Seit dem 01.01.2002 ist der Euro das allgemeine Zahlungsmittel in 12 Ländern der EU, deren jeweilige Landeswährungen abgeschafft wurden. Die teilnehmenden Länder mussten und müssen Bedingungen erfüllen, um die Stabilität der gemeinsamen Währung zu gewährleisten.
Wichtige Bestandteile der Währungsunion sind Stabilität der Währung, die Koordinierung der Wirtschaftspolitik der einzelnen Länder, solide Staatshaushalte und die Unabhängigkeit der Europäischen Zentralbank.
Diese Arbeit zeigt zuerst einen Überblick über den Euro und den europäischen Binnenmarkt, geht dann auf die allgemeine Lage der Schweiz ein und zeigt zum Schluß, wie der Euro im Tourismus gehandhabt werden wird. Das Ziel dieser Arbeit ist es zu zeigen, welche Vorteile die Schweiz von der Verwendung des Euro hat.
Gründe für die Themenwahl liegen am allgemeinen Interesse an der Schweiz, die sich anders als die anderen mitteleuropäischen Länder verhält. Außerdem ist es interessant zu sehen, wie sich eine gemeinsame europäische Währung auf ein kleines Land, das einen Sonderweg wählt, auswirkt.

Details
Schlagworte

Titel: Die Verwendung des Euro in der Schweiz im Tourismus seit 2002
Autoren/Herausgeber: Silvia Weirich
Aus der Reihe: Libertas Paper
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783921929339

Seitenzahl: 34
Format: 29 x 21 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht