Erweiterte
Suche ›

Die Währung der Wörter

Gedichte

Horlemann,
Buch
9,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ludwig Verbeek „führt seine Leser und vor allem seine Hörer in Erfahrungswelten vom Ich und vom All … und mahnt eindringlich an die Gefahren vom Verfall der Sprache und Gesellschaft. Dabei ist er immer auf dem Weg, seine schöpferischen Möglichkeiten neu auszuloten, zeigt Mut zum sprachlichen Experiment und nimmt sich selbst bei allen kritischen Rückblicken wie auch Visionen nicht aus.“ Karin Hempel-Soos im Bonner General-Anzeiger
"Die Texte Verbeeks sind klar in der Sprache und elegant im Aufbau, behalten klassische Gedichtformen im Blick und variieren sie doch stets. Dafür, dass weder Gesellschaftskritik noch Naturbilder in Pathos ausarten, sorgt insbesondere der Vortrag des Autors." Bonner General-Anzeiger

Details
Autor

Titel: Die Währung der Wörter
Autoren/Herausgeber: Ludwig Verbeek

ISBN/EAN: 9783895022869

Seitenzahl: 96
Format: 21 x 12 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 100 g

Ludwig Verbeek
geboren 1938 in Köln, studierte Germanistik, Psychologie und Kunst in Bonn und den USA. Seit 1971 ist er hauptamtlicher Lehrer für Deutsch und Englisch in der Erwachsenenbildung in Bonn tätig. Von 1977 bis 1979 war er Mitglied der Fachkommission Deutsch für den Zweiten Bildungsweg in Nordrhein-Westfalen, von 1978 bis 1984 Vorsitzender der Bezirksgruppe Bonn/Rhein-Sieg im Verband deutscher Schriftsteller, von 1977 bis 1983 Herausgeber der Rheinischen Vierteljahresschrift für Literatur und Wissenschaft "Die Kribbe".
Veröffentlichungen: Zahlreiche Essays, Erzählungen und Gedichte.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht