Erweiterte
Suche ›

Die Zikaden - Auchenorrhyncha

Pflanzensaftsaugende Insekten Bd. 6

VerlagsKG Wolf,
Buch
49,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Zikaden sind eine Gruppe pflanzensaftsaugender Insekten mit ca. 45.000 Arten, die zusammen mit den Pflanzenläusen (Blattläuse, Schildläuse, Blattflöhe und Mottenschildläuse) und Wanzen als Schnabelkerfe (Hemiptera = Rhynchota) bezeichnet werden. Zikaden ernähren sich ausschließlich, wie die Pflanzenläuse, von Säften lebender Pflanzen und die meisten von ihnen bevorzugen den tropischen und subtropischen Lebensraum. Zahlreiche Arten treten als gefürchtete Pflanzenschädlinge in Erscheinung, die durch ihre Saugaktivitäten oder als Überträger pflanzenpathogener Organismen (Viren, Bakterien) enorme Schäden vor allem an tropischen und subtropischen Kulturpflanzen verursachen. Hinsichtlich ihres Bekanntheitsgrades in der deutschen Bevölkerung können sich Zikaden nicht mit dem der Schmetterlinge oder Käfer messen, obwohl sie auch in Mitteleuropa mit ca. 800 Arten leben und in allen von Pflanzen besiedelten terrestrischen Lebensräumen zu finden sind. Zikadenliebhaber gibt es kaum. Diese wenig bekannte Tiergruppe, deren Namen allerdings fast jeder kennt, zeigt neben einer überraschenden Vielfalt an Formen, erstaunliche Leistungen und Eigenschaften, von denen hier nur die Fähigkeit des Singens, ein enormes Sprungvermögen, komplexe Endo- und Ektosymbiosen mit anderen Organismen, Honigtauproduktion, beeindruckende Farbenpracht, sowie Tarnung, Täuschung und andere "Spitzenleistungen" genannt werden sollen. Der vorliegende Band ist der Versuch, unser heutiges Wissen über die Stammesgeschichte und Systematik, Morphologie und Anatomie, Fortpflanzung, Ökologie und Ökonomie zusammenzufassen und interessante und wichtige Zusammenhänge zwischen Bau und Funktion des Zikadenkörpers aufzuzeigen. Es ist das Anliegen des Autors, diese Fakten, aber auch noch offene Fragen, einem möglichst großen Leserkreis vorzustellen. Dementsprechend beschränkt er sich auf die Darstellung wesentlicher Fakten und durch ausgewählte Beispiele soll ein Eindruck von der Vielfalt artspezifischer Besonderheiten vermittelt werden. Die Publikation erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt eine Anregung dar, sich eingehender mit der Zikadenwelt zu beschäftigen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die Zikaden - Auchenorrhyncha
Autoren/Herausgeber: Hans Strümpel, Gerald Moritz (Hrsg.)
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783894328931

Seitenzahl: 272
Format: 20,5 x 14,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 418 g
Sprache: Deutsch

Prof. em. Dr. HANS STRÜMPEL, Jahrgang 1935, ehemals Leiter der Entomologischen Abteilung des Zoologischen Instituts und Zoologischen Museums der Universität Hamburg. Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Arbeit standen Untersuchungen zur Systematik, Phylogenie und Biologie südamerikanischer Zikaden der Familie Membracidae (Buckelzirpen), sowie die Verwaltung, Wahrung und Mehrung der wissenschaftlichen entomologischen Sammlungen des Zoologischen Museums. Neben speziellen, taxonomischen Publikationen liegen Beiträge zur Systematik und Biologie der Pflanzensaftsauger ("Homopteren") im Handbuch der Zoologie und im Lehrbuch der Speziellen Zoologie vor. Daneben Beschäftigung mit der Biologie von Schadinsekten, sowie Auskünfte, Beratung und Gutachten über vorratsschädliche Insekten. Forschungs-, Sammel- und Kongressreisen führten in südamerikanische und nordafrikanische Länder, Nordamerika, Australien usw. Mitherausgeber der "Entomologischen Mitteilungen aus dem Zoologischen Museum" und jahrelang im Vorstand der "Deutschen Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie" tätig. Zeitweise geschäftsführender Direktor des Zoologischen Instituts und Zoologischen Museums und viele andere leitende Funktionen in der akademischen Selbstverwaltung.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht