Erweiterte
Suche ›

Die grosse Reform

Die Allgemeine Erwerbs-Versicherung AEV

Edition 8,
Buch
14,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ruth Gurny und Beat Ringger stellen das Konzept einer Allgemeinen Erwerbsversicherung AEV vor. Dieses Konzept ist im Rahmen des Denknetz Schweiz entwickelt worden. Die AEV bietet ein umfassendes, solidarisches und gerechtes Sicherungsnetz für all jene, die vorübergehend oder dauerhaft von Erwerbsarbeit ausgeschlossen sind. Die AEV sichert die materielle Existenz und die Teilhabe am sozialen Leben nach einheitlichen Kriterien, unabhängig davon, ob die Erwerbslosigkeit auf Mutterschaft, Krankheit, Unfall oder Arbeitslosigkeit zurückzuführen ist. Die Auszahlung von Taggeldern ist zeitlich nicht beschränkt. Bei dauerhafter Erwerbsunfähigkeit richtet die AEV Renten aus. Sie führt zudem ein Kinderbetreuungsgeld für die ersten zwei Lebensjahre und den Anspruch auf Elternurlaub ein.
Die AEV integriert die heute getrennten Arbeitslosenversicherung ALV, Invalidenversicherung IV, Erwerbsersatz für Mutterschaft und Militärdienst, Unfallversicherung UV sowie die Sozialhilfe in ein einheitliches System. Seit Mitte der 90er-Jahre sind die Leistungen dieser Versicherungen sowie der Sozialhilfe im Reihumverfahren abgebaut worden. Dabei wurde der Druck auf die Beschäftigten, prekäre Arbeit zu akzeptieren, sukzessive erhöht. Dank der AEV gewinnt das Ziel der sozialen Sicherung wieder Oberhand. Die AEV richtet auch Krankentaggelder aus und schliesst damit eine empfindliche Versicherungslücke. Und mit der Integration von Kinderbetreuungsgeldern wird ein grosser Schritt unternommen, um die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Erwerbssicherung zu gewährleisten. Die AutorInnen verstehen die AEV auch als Massnahme, um der anlaufenden Finanz- und Wirtschaftskrise entgegenzutreten. Im Verbund mit fairen Minimallöhnen stellt die AEV ein ›Konjunktur-Programm fürs Volk‹ dar und hilft entscheidend mit, die Kaufkraft derjenigen zu stützen, die sich mit ihrem Einkommen die grundlegenden Dinge des täglichen Lebens erwerben.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die grosse Reform
Autoren/Herausgeber: Ruth Gurny, Beat Ringger
Ausgabe: 1., erste Auflage 2009

ISBN/EAN: 9783859901407

Seitenzahl: 152
Format: 20,5 x 12,5 cm
Gewicht: 220 g
Sprache: Deutsch

Prof. Dr. Ruth Gurny ist Soziologin, sie leitete bis zu ihrer Pensionierung Ende 2008 die Forschungsabteilung des Departements Soziale Arbeit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW.
Beat Ringger, Lehrer und el. ing. HTL, ist in der Gewerkschaft der öffentlichen Dienste VPOD als Zentralsekretär zuständig für das Gesundheitswesen und den Sozialbereich. Ringger ist gleichzeitig Sekretär des Denknetz.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht