Erweiterte
Suche ›

Die lange Reise der Nette K.

Flucht, Fisch und FDJ

tredition,
Buch
9,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

In ihrer Autobiographie erzählt Annette Naujoks von Ihrer Heimat Masuren und ihrer glücklichen Kindheit dort.
Doch die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf das Leben ihrer Familie zerstören die Idylle. Tod und Entsetzen, Flucht, Krankheit, Gewalt, Hunger und knappes Überleben, aber auch Hilfsbereitschaft und Teilen bestimmen das Leben fortan. Der Vater fällt im Krieg, die Mutter muss mit drei kleinen Kindern die Heimat verlassen.
Nach dem Krieg kommt neue Hoffnung auf. Die junge DDR bietet einen gesellschaftlichen Neuanfang nach dieser schweren Zeit, und die junge Nette K. schließt sich begeistert an. Doch schon bald kommen erste Zweifel...
Annette Naujoks beschreibt Zeitgeschichte als individuelles Schicksal. Sie berichtet emotional und doch ohne Groll von einer Vergangenheit, die allzu oft von rückwärtsgewandter Nostalgie vereinnahmt wird. Annette Naujoks' Botschaft ist Bewahrung der Erinnerungen und Versöhnung in einem – und somit ein friedvoller Beitrag zur Heilung der Wunden.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Die lange Reise der Nette K.
Autoren/Herausgeber: Annette Naujoks

ISBN/EAN: 9783732370566

Seitenzahl: 208
Format: 21 x 14,8 cm
Gewicht: 307 g
Sprache: Deutsch

Annette Naujoks wurde 1936 in Poseggen (Ostpreußen) geboren. Im Herbst 1944 musste sie ihre Heimat Masuren verlassen. Die Flucht führte sie über Pommern nach Mecklenburg und Oranienburg.
Später lebte sie auf der Insel Rügen, dann lange Zeit in Schwedt an der Oder. Im Jahr 2000 zog sie nach Niedersachsen.
Die Autorin ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder.
Sie war tätig als Fischfacharbeiterin, Lehrausbilderin, Hilfskrankenschwester und Erzieherin.
Ihre erste Kurzgeschichte veröffentlichte sie 1976. Danach folgten Geschichten und Gedichte in mehreren Anthologien. 1997 erschien ihr Buch "Bin ein Stein im Mosaik".

In ihrer Autobiographie erzählt Annette Naujoks von Ihrer Heimat Masuren und ihrer glücklichen Kindheit dort.
Doch die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf das Leben ihrer Familie zerstören die Idylle. Tod und Entsetzen, Flucht, Krankheit, Gewalt, Hunger und knappes Überleben, aber auch Hilfsbereitschaft und Teilen bestimmen das Leben fortan. Der Vater fällt im Krieg, die Mutter muss mit drei kleinen Kindern die Heimat verlassen.
Nach dem Krieg kommt neue Hoffnung auf. Die junge DDR bietet einen gesellschaftlichen Neuanfang nach dieser schweren Zeit, und die junge Nette K. schließt sich begeistert an. Doch schon bald kommen erste Zweifel...
Annette Naujoks beschreibt Zeitgeschichte als individuelles Schicksal. Sie berichtet emotional und doch ohne Groll von einer Vergangenheit, die allzu oft von rückwärtsgewandter Nostalgie vereinnahmt wird. Annette Naujoks' Botschaft ist Bewahrung der Erinnerungen und Versöhnung in einem – und somit ein friedvoller Beitrag zur Heilung der Wunden.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht