Erweiterte
Suche ›

Die paradoxe Republik

Österreich 1945 bis 2005

Zsolnay, Paul,
Buch
25,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Vom "Bollwerk des Deutschtums im Osten" über die "Brücke zwischen den großen politischen Blöcken" zur "Insel der Seligen" und zuletzt zum Außenseiter der EU: In den vergangenen Jahrzehnten haben die Bilder, in denen sich Österreich spiegelte, gewechselt - in Balance zwischen Größenwahn und Minderwertigkeitskomplex, zwischen Engagement, Erfolg und Isolation.Oliver Rathkolb, einer der renommiertesten österreichischen Historiker, analysiert in zehn Kapiteln Kernthemen österreichischer Politik und Zeitgeschichte in den letzten sechzig Jahren. Darüber hinaus zeichnet er die Profile der Kanzler und wirft einen kritischen Blick auf die Perspektiven der Zukunft.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Die paradoxe Republik
Autoren/Herausgeber: Oliver Rathkolb
Ausgabe: 3. Auflage

ISBN/EAN: 9783552049673

Seitenzahl: 464
Format: 22 x 15 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 673 g
Sprache: Deutsch

Oliver Rathkolb, geboren 1955 in Wien, studierte Jus und Geschichte an der Universität Wien, Direktor des Ludwig-Boltzmann-Instituts "European History and Democracy: Culture and Media Studies" und Leiter der Internetplattform www.demokratiezentrum.org. Professor an der Universität Wien. Herausgeber der Zeitschrift "Zeitgeschichte". Bücher: u.a. "Führertreu und Gottbegnadet. Künstlereliten im Dritten Reich" (1991), "Washington ruft Wien. US- Großmachtpolitik gegenüber Österreich 1953 bis 1963" (1997).

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht