Erweiterte
Suche ›

Die sozialrechtliche Fallbearbeitung

Asgard,
Buch
35,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

„Wie löse ich einen Rechtsfall Sozialrecht? Was muss ich beachten, welche Hilfsmittel setze ich ein und welche Rechtsquellen muss ich heranziehen?“
– Diese Fragen stellen sich viele, die sich in die komplexe Materie einarbeiten wollen. Hier setzt das praktische Lehr- und Trainingsbuch von Jürgen Hartmann an.
Im ersten Teil stellt der Autor systematisch die Methodik der Fallbearbeitung im sozialrechtlichen Verwaltungsverfahren vor. Dabei führt er die Leser an die gutachterliche Denkweise heran und zeigt auf, mit welchen Schritten man sich der Lösung nähern kann.
Im zweiten Teil werden 25 konkrete Fälle mit Ausgangslage, Aufgabenstellung und Lösungsvorschlägen ausführlich dargestellt. Die praxisnahen Fälle sollen die Leser dazu befähigen, ausgewählte Strategien zur Problemlösung im sozialrechtlichen Verwaltungsverfahren auf konkrete Sachverhalte anzuwenden.
Dadurch eignet sich das Buch auch ideal für die Klausurvorbereitung.
In die Neuauflage 2014 wurden die neueste Rechtsprechung und aktuelle Literatur zu den jeweiligen Themenkomplexen eingearbeitet. Berücksichtigt sind auch die Konsequenzen, die sich aufgrund der geänderten Werte der „Düsseldorfer Tabelle“ und der neuen Regelsätze nach dem SGBII/XII ergeben haben, und die vom 1.7.2013 bis zum 30.6.2015 geltende Pfändungstabelle zu § 850c ZPO. Darüber hinaus enthält das Buch viele ergänzende Hinweise und Hilfsmittel wie Aufbauschemata und Übersichten.
Dieses Buch ist sowohl für Studierende an Fach- und Verwaltungsfachhochschulen geeignet als auch für Auszubildende im Bereich der Sozialversicherung und für Beschäftigte von Sozialversicherungsträgern.

Details
Schlagworte

Titel: Die sozialrechtliche Fallbearbeitung
Autoren/Herausgeber: Jürgen Hartmann
Ausgabe: 5. Überarbeitete Ausgabe

ISBN/EAN: 9783537331106

Seitenzahl: 238
Format: 21 x 14,7 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 325 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht