Erweiterte
Suche ›

Dokumentarisch Arbeiten 1

Wildenhahn / Böttcher / Nestler / Koepp

von
belleville,
DVD/Video
19,95 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Vier Dokumentaristen, vier Gespräche, vier Autoren des deutschen Dokumentarfilms seit den 60er Jahren. „Autor“, ein Wort, das man üblicherweise mit dem Dokumentarfilm nicht in Verbindung bringt und das doch zumindest bei den hier vorgestellten Regisseuren seine Berechtigung hat: Jürgen Böttcher, Peter Nestler, Volker Koepp und Klaus Wildenhahn. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie den Dokumentarfilm für sich als eigenständige filmische Ausdrucksweise entdeckt und einen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt zu haben. Christoph Hübner gelingt es, sich den unterschiedlichen Persönlichkeiten zu nähern und ihre Arbeitsweisen und Positionen zum dokumentarischen Arbeiten anhand von Ausschnitten aus Schlüsselwerken zu vermitteln.
Dokumentarisch Arbeiten 1 - Deutschland 1990-95 - Regie und Kamera: Christoph Hübner - Mitarbeit und Ton: Gabriele Voss - Mit: Jürgen Böttcher, Volker Koepp, Peter Nestler, Klaus Wildenhahn - Produktion: Lichtblick Film und Videoproduktion, Köln / Christoph Hübner Filmproduktion, Witten
DVD-Features (Doppel-DVD):
Christoph Hübner im Gespräch mit Jürgen Böttcher 1990, 60'
Christoph Hübner im Gespräch mit Peter Nestler 1994, 63'
Christoph Hübner im Gespräch mit Volker Koepp 1995, 60'
Christoph Hübner im Gespräch mit Klaus Wildenhahn 1995, 62'
Booklet mit Text von Christoph Hübner
TV-Format: 4:3 (PAL)
Originalformat: 1,37:1
Tonformat: Dolby Digital 2.0 (mono)
Sprache: Deutsch
Untertitel: Japanisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Arabisch, Chinesisch, Deutsch
Regionalcode: 0, Alle Regionen

Details
Schlagworte

Titel: Dokumentarisch Arbeiten 1
Weitere Mitwirkende: Christoph Hübner
Aus der Reihe: Edition filmmuseum

ISBN/EAN: 9783958600171

Produktform: DVD video
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht