Erweiterte
Suche ›

Dortmunder Lumbalbelastungsstudie 3 - Ermittlung der Belastung der Lendenwirbelsäule bei ausgewählten Pflegetätigkeiten mit Patiententransfer

Teil 1: Entwicklung und exemplarische Anwendung der Methodik

von
Shaker,
Buch
24,80 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Forschungsvorhaben "Ermittlung der Belastung der Lendenwirbelsäule bei ausgewählten Pflegetätigkeiten mit Patiententransfer" - in Analogie zu früheren umfassenden Untersuchungen auch mit dem Kurztitel Dortmunder Lumbalbelastungsstudie 3 bezeichnet - hat das Ziel, tätigkeitsspezifische Wirbelsäulenbelastungen auf der Basis von realen Körperhaltungen und Aktionskräften bei ausgewählten Tätigkeiten, die als "sicher gefährdend" im Sinne der Berufskrankheit Nr. 2108 gelten, zu ermitteln. Die Daten zur Wirbelsäulenbelastung sollen Berufskrankheiten­ Feststellungsverfahren und die Bewertung von Maßnahmen für die technische und arbeits medizinische Prävention unterstützen. In dem hier vorliegenden Teil "Entwicklung und exemplarische Anwendung der Methodik" wurden im Wesentlichen die Methodik und die messtechnischen Voraussetzungen für eine systematische Analyse von Wirbeisäuilnbelastungen bei Tätigkeiten mit Patiententransfer in der Kranken- und Altenpflege erarbeitet.
Die Ermittlung der Belastung der Wirbelsäule setzt Kenntnisse über die Körperhaltung der Pflegeperson und über die bei der Tätigkeit auf den Patienten übertragenen Kräfte voraus. Zur Analyse von Körperhaltung und -bewegungen werden die Positionen markanter Körperteile mit einem optoelektrornischen Ertassungssystem sowie mit mehreren Videokameras erfasst; die entsprechenden Körperhaltungen werden mit einem graphisch unterstützten Simulationssystem nachgebildet. Die beim Bewegen eines Patienten übertragenen und bezüglich Betrag, Richtung und Angriffspunkt zunächst unbekannten Kräfte werden "indirekt" mit Hilfe eines neu entwickelten "Messbetts" und mit "Kraftmessplattformen" am Boden erfasst, da eine "direkte" Ermittlung an den Händen der Pflegeperson nicht möglich ist. Die Körperhaltungs- und Aktionskraftdaten werden dann dazu genutzt, mit dem biomechanischen Modell Der Dortmunder die zuvor unbekannten Wirbelsäulenbelastungen bei Tätigkeiten mit Patiententransfer quantitativ zu beschreiben.
Die Ergebnisse der bisher exemplarisch untersuchten Tätigkeiten verdeutlichen einerseits die Notwendigkeit einer detaillierten Erfassung von Körperhaltung und ausgeübten Kräften sowie andererseits das Erfordernis einer dreidimensional dynamischen biomechanischen Modellierung mit dem Ziel einer angemessenen Beschreibung der Wirbelsäulenbelastung beim Patiententransfer.

Details
Schlagworte

Titel: Dortmunder Lumbalbelastungsstudie 3 - Ermittlung der Belastung der Lendenwirbelsäule bei ausgewählten Pflegetätigkeiten mit Patiententransfer
Autoren/Herausgeber: M Jäger, C Jordan, A Theilmeier, A Luttmann
Aus der Reihe: Berichte aus der Biomechanik
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783832211806

Seitenzahl: 132
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 198 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht