Erweiterte
Suche ›

Dr. Toshikatsu Yamamoto

Stationen eines Lebens

Buch
16,00 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ein Leben wird erzählt.
Die autorisierte Biographie des Begründers der YNSA

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Dr. Toshikatsu Yamamoto
Autoren/Herausgeber: Ursula M Richter, Anne Lösch
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783927344655

Seitenzahl: 144
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Dr. Ursula Maria Richter, Soziologin und Psychologin, studierte in München, Santa Barbara, Los Angeles und Wien. Von 1992 bis 2002 lehrte sie an der Faculty of Education and Culture der Miyazaki University in Japan. Zu ihren Veröffentlichungen gehören: Einen jüngeren Mann lieben (Stuttgart 1989), Die Rache der Frauen (Stuttgart 1991), Was heißt hier Oma! (Stuttgart 1994) und Bräute der Nacht (Bergisch Gladbach 1998).
Anne Lösch, M.A., (Amerikanistik, Geschichte, Literaturgeschichte, Dipl. Dolmetscherin), ist Übersetzerin zahlreicher literarischer sowie wiss. Werke und Sachbücher zur Zeitgeschichte, Medizin und Psychologie aus dem Englischen und Französischen. Insbesondere für ihre literarischen Übersetzungen erhielt sie 2003 eine Auszeichnung des Österreichischen Staates.

Toshikatsu Yamamoto, 1929 als siebtes Kind einer Bauernfamilie in Nichinan im Süden Japans geboren, konnte seinen frühen Lebenstraum erfüllen, Arzt zu werden. Während seiner Assistenzarztzeit in New York lernte er 1959 seine deutsche Frau Helen kennen, die ihn seither durch das Leben begleitet.
Yamamoto entwickelte seine eigene Akupunkturmethode, die YNSA (Yamamoto Neue Schädel Akupunktur) und ist bis heute rastlos unterwegs, um in aller Welt diese Methode zu lehren. Heute leitet er die beiden von ihm gegründeten Krankenhäuser in Nichinan und Miyazaki auf der südjapanischen Insel Kyushu.
Die Autorin hat den spannenden Lebensweg dieses begnadeten Arztes und Weltbürgers mit viel Empathie und sorgfältiger Recherche nachgezeichnet.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht