Erweiterte
Suche ›

Eine (Geschichte) von Vielen.

neobooks,
E-Book ( EPUB ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Ich berichte detailliert davon, wie ich Schritt für Schritt gegen den Krebs kämpfte. Wie diese Erkrankung mein bisheriges Leben so richtig durcheinanderwirbelte, auf den Kopf stellte, was ich daraus lernte, wie sie mich prägte und auch bereicherte.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Eine (Geschichte) von Vielen.
Autoren/Herausgeber: Tanja Christine Sugar

ISBN/EAN: 9783847699163

Seitenzahl: 108
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Ich beschreibe in meinem Buch ehrlich und ungeschönt jede Phase und jede Situation, die ich während meiner Erkrankung durchlaufen habe.
Von der Diagnosemitteilung über die Operation ,Chemo-, Brachy-, Strahlen-und Immuntherapie bis hin zur Reha und den Wiedereinstieg in den Beruf.
Als ich die Diagnose bekam, gingen mir unzählige Fragen durch den Kopf. Plötzlich wurde ich mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert. Wie lang werde ich wohl noch leben? Werde ich es schaffen wieder gesund zu werden? Ich fühlte mich, wie in einem Alptraum versetzt. Doch in mir erwachte wieder etwas, was mir schon oft durch das Leben geholfen hatte: Mein Kampfgeist.
Am Anfang fühlte es sich noch an, wie bei einer Achterbahnfahrt. Momente der Verzweiflung wechselten sich ab mit Phasen voller Hoffnung. Ich erzähle von Verzweiflung, Ängsten und Schmerzen, die ebenso zu so einer Erkrankung gehören. Aber auch von schönen Erlebnissen, wie den Beginn einer sehr guten Freundschaft, die noch heute anhält und nur durch die gemeinsamen Erlebnisse und Erfahrungen unserer Erkrankungen zustande kam.
Ich thematisiere den Haarausfall - samt Perückenkauf, den Umgang mit der Sexualität, meine Erfahrungen mit den Ärzten, den Krankenkassenmitarbeitern, sowie den Auswirkungen, welche die Krankheit auf die gesamte Familiensituation hatte.
Ich beschreibe Schritt für Schritt, wie ich durch diese "besondere Zeit" ging, immer nach vorne blickte und positiv dachte, mir selbst oft Mut zusprach und viel Kraft im Glauben fand. Durch meine eigene "Art " zu glauben.
Mein Leben hatte eine andere Richtung eingeschlagen und ich musste mich wohl oder übel damit abfinden. Ich kam zum Nachdenken, merkte, dass ich in Ausnahmesituationen über mich hinauswachsen kann, fühlte, was eigentlich in mir steckt und erkannte die Fehler, die ich in meinem Leben gemacht hatte. Rückblickend wundert es einen dann oftmals nicht, dass dies noch Folgen haben musste.
Auch wenn ich es zu Beginn meiner Erkrankung nicht wahrhaben wollte und Erfahrungsberichte, die von einer Bereicherung nach so einer überstandenen Krankheit erzählten, als unglaubwürdig abtat, muss ich heute gestehen, dass diese doch Recht behielten. Am Anfang konnte ich nichts davon hören, dachte, wie kann einem so was schreckliches auch noch bereichern.
Heute kann ich allerdings berichten, dass der Krebs einem mit der Endlichkeit des Lebens konfrontiert. Dadurch weiß ich, worauf es mir ankommt, was für mich wichtig ist und was mir wirklich "gut " tut. Schon alleine diese Einsicht ist für mich eine Bereicherung und wer in meinem Buch liest, wird mich verstehen. Es erging vielen so und es wird auch leider noch viele geben, die auch so einen Weg gehen müssen.
Wie ja auch der Titel meiner Geschichte verrät, bin ich Eine von Vielen und meine Geschichte ist auch " nur "Eine (Geschichte )von Vielen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht