Erweiterte
Suche ›

Eine Gesellschaft ermittelt gegen sich selbst

Die Geschichte der Zentralen Stelle Ludwigsburg 1958-2008

Buch
39,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Zentrale Stelle der Landesjustizverwaltung ist diejenige Einrichtung, welche sich innerhalb der Bundesrepublik am kontinuierlichsten und nachhaltigsten der Aufarbeitung von NS-Unrecht gewidmet hat. Mit den von ihr angestoßenen Strafprozessen hat sie einen zentralen Beitrag zur Herausbildung eines pluralistischen Geschichtsbewusstseins geleistet und dadurch den demokratischen Wandel in Nachkriegsdeutschland befördert. Die Historikerin Annette Weinke schreibt die Geschichte der Zentralen Stelle anlässlich des 50. Gründungstages dieser Institution.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Eine Gesellschaft ermittelt gegen sich selbst
Autoren/Herausgeber: Annette Weinke
Aus der Reihe: Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ludwigsburg (FSL)
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783534219506

Seitenzahl: 224
Format: 22 x 14,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Annette Weinke, geb. 1963, ist Dozentin für das „Berlin European Studies Program (FU-BEST)“ und Mitarbeiterin der Forschungsstelle Ludwigsburg.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht