Erweiterte
Suche ›

Eine Hölderlin-Frage

Wahnsinn und Poesie beim späten Hölderlin

Olms, Georg,
Buch
29,80 € Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Im Mittelpunkt dieser Studie des italienischen Germanisten Giuseppe Bevilacqua steht Friedrich Hölderlins große, unvollendete Ode „Wenn aus der Ferne“: 51 Verse mit eigenartigem Inhalt, ungewisser Datierung und einer sonderbaren Formensprache. Mittels einer subtilen Textinterpretation analysiert Bevilacqua das Gedicht in beinahe kriminalistischer Manier aus der Perspektive der Geisteskrankheit des Dichters.
Dabei widmet er sich weiteren zentralen Forschungsfragen, für die neue Lösungsansätze gefunden werden: Wann wurde Hölderlins Handschrift „Marbach 53“ verfasst? Wie kam der kranke Dichter auf den Decknamen „Killalusimeno“? Sind dessen späte Gedichte „Der Spaziergang“ und „Das fröhliche Leben“ die Frucht einer radikalen Manipulation? Nicht allein aufgrund der Souveränität und Belesenheit seines Autors ist Eine Hölderlin-Frage ein Grundlagenwerk der jüngeren Hölderlin-Forschung.

Details
Schlagworte

Titel: Eine Hölderlin-Frage
Autoren/Herausgeber: Giuseppe Bevilacqua
Aus der Reihe: Germanistische Texte und Studien
Ausgabe: 1., 2010. Aus dem Italienischen von Marianne Schneider

ISBN/EAN: 9783487143330

Seitenzahl: 192
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 318 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht