Erweiterte
Suche ›

Einführung in die Philosophie des Mythos

Antike, Mittelalter und Renaissance

Buch
34,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

In diesem Buch geht es um die Frage, warum gerade die Philosophie die griechischen und römischen Mythen von der Antike bis in die Renaissance tradierte und wie sie das leistete. Die Originalität dieser Studie liegt vor allem in vier Punkten. 1) Der Autor geht strikt historisch vor: Die Infragestellung des Mythos durch die später so genannte ‘Philosophie’ und ‘Geschichte’ verknüpft er mit dem Aufkommen eines neuen Schrifttyps in Griechenland (8.–4. Jh. v.Chr.); er ordnet die verschiedenen Richtungen der allegorischen Interpretation den philosophischen Schulen zu, die die Mythenauslegung praktizierten; mit der byzantinischen Kultur und dem lateinischen Mittelalter berücksichtigt er die wichtige Rolle des Christentums; er schließt mit der Renaissance, in der die allegorische Interpretation der Mythen ihren Höhepunkt erreichte, bevor sie unwiderruflich unterging. 2) Grundsätzlich geht die Darstellung von Texten aus, die oft wenig oder nur oberflächlich bekannt sind. 3) Um das vielseitige Phänomen der allegorischen Mythenauslegung zu beschreiben, werden außer den Mythen selbst die Philosophie, die heidnischen Religionen und das Christentum, die Literatur und die Kunstgeschichte herangezogen. 4) Das allgemeine Erkenntnisinteresse bezieht sich auf die wechselseitigen Beziehungen von Mythos und Vernunft, Theologie und Philosophie in ihrer geschichtlichen Entwicklung.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Einführung in die Philosophie des Mythos
Autoren/Herausgeber: Luc Brisson
Übersetzer: Achim Russer
Ausgabe: 1., Aufl. 1996

ISBN/EAN: 9783534189892

Seitenzahl: 242
Format: 21,5 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Luc Brisson, geb. 1946, Dr. phil. Studien an der Université de Montréal, an der Université de Paris X und am Balliol College in Oxford. Forscher am CNRS (Centre National de la Recherche Scientifique) seit 1974, derzeit Forschungsleiter. – Veröffentlichungen: Le même et l’autre dans la structure ontologique du Timée de Platon. Un commentaire systématique du Timée de Platon (1974); Le mythe de Tirésias. Essai d’analyse structurale (1976); Platon, les mots et les mythes (1995); Platon-Bibliographie. 1958 – 1990 (Lustrum 1977, 1983, 1988, 1992) und Platon-Übersetzungen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht