Erweiterte
Suche ›

Empirische Zugänge zu Spracherwerb und Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache

Waxmann,
Buch
27,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Im Fokus der zehn empirischen Untersuchungen liegen der Spracherwerb und die Sprachförderung von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache im Vorschulbereich, in der Grundschule und in der Sekundarstufe I. Schwerpunkte bilden die Erforschung von Sprachförderprogrammen, die Entwicklung und Erprobung von Diagnose-Instrumenten, die Erforschung von Faktoren des Hörverstehens, die Schriftspracherwerbsforschung und die Frage nach der Bedeutung der Familiensprachen für den Zweitspracherwerb. Brückenschläge zur Soziologie, zur Ethnographie, zur Neurologie und zur Didaktik unterstreichen die Interdisziplinarität des Forschungsfelds. Der Band bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte und Anregungen für Forschende, Lehrende, Studierende und Praktiker im Bereich Deutsch als Zweitsprache.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Empirische Zugänge zu Spracherwerb und Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache
Autoren/Herausgeber: Karen Schramm, Christoph Schroeder (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Katharina Brizic, Katja Francesca Cantone, Sabina de Carlo, Sevilen Demirkaya, Andrea G. Eckhardt, Andrea Ender, Barbara Gasteiger-Klicpera, Wilhelm Grießhaber, Nazan Gültekin-Karakoç, Stefanie Haberzettl, Werner Knapp, Diemut Kucharz, Julia Ricart Brede, Claudia Riemer, Karen Schramm, Christoph Schroeder, Katharina Straßl, Constanze Weth
Aus der Reihe: Mehrsprachigkeit
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783830922209

Seitenzahl: 248
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Der Band bietet hochaktuelle Einsichten in das Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Im Fokus der zehn empirischen Untersuchungen liegen der Spracherwerb und die Sprachförderung von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache im Vorschulbereich, in der Grundschule und in der Sekundarstufe I. Schwerpunkte bilden die Erforschung von Sprachförderprogrammen, die Entwicklung und Erprobung von Diagnose-Instrumenten, die Erforschung von Faktoren des Hörverstehens, die Schriftspracherwerbsforschung und die Frage nach der Bedeutung der Familiensprachen für den Zweitspracherwerb. Brückenschläge zur Soziologie, zur Ethnographie, zur Neurologie und zur Didaktik unterstreichen die Interdisziplinarität des Forschungsfelds. Der Band bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte und Anregungen für Forschende, Lehrende, Studierende und Praktiker im Bereich Deutsch als Zweitsprache.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht