Erweiterte
Suche ›

Entblößung und Verhüllung

Inszenierungen weiblicher Fragilität und Verletzbarkeit in der mittelalterlichen Literatur

V&R unipress,
E-Book ( PDF mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Ein Körper, wie er im Buche steht – Entblößung und Verhüllung in der höfischen Epik

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Entblößung und Verhüllung
Autoren/Herausgeber: Martina Feichtenschlager
Aus der Reihe: Aventiuren.
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783847005636

Seitenzahl: 239
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Nacktheit – das bedeutet in der mittelalterlichen Literatur vielfach die Erscheinung bzw. die Inszenierung eines weiblichen Körpers im fragilen Kleid, dem hemde. Die Autorin untersucht spezifische Szenen der höfischen Epik, in denen der weibliche Körper im weißen Hemd gezeigt wird. Es geht ihr um Szenen der Entblößung und Verhüllung einer weiblichen Figur. Der Stoff – das Hemd – liegt der biologischen Körperhülle, der Haut, am nächsten und ist verdeckende Umhüllung und diaphane Oberfläche zugleich. Die Studie zeigt, dass das Hemd als symbolische und symbolisierte Ausdrucks- und Zeichenfläche fungiert, über die der Körper der Figur semantisiert wird.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht