Erweiterte
Suche ›

Erinnerung verpflichtet

Von Berlin über Brüssel nach Lyon in die Schweiz und durch Gurs nach Auschwitz. Jüdische Schicksale 1933-1945

Hartung-Gorre,
Buch
14,32 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Zum Bewusstsein des Holocaust
Die folgenden Aufzeichnungen waren ursprünglich für die jüngeren und jüngsten Enkel bestimmt. Warum habe ich geschrieben? Mein ältester Enkel hat seine Abiturarbeit über die Geschichte der Familie Bernhard verfasst, und ich half ihm, relativ weit zurückliegendes Material zu sichten.
Ich war daran interessiert, auch andere Familienmitglieder einzubeziehen und zusammen mit persönlichen Erinnerungen einige Skizzen zur Zeit des Holocaust hinzuzufügen, woW die ausschlaggebende Periode in unser aller Leben.
Heute ist das alles schon in weiter Ferne, aber es war mir wichtig, der jüngeren Generation die Empfindungen und Gedanken von damals zu vermitteln. Wahrscheinlich erscheint das allermeiste davon heute naiv - gerade oder trotz des Hintergrundes der historischen Ereignisse. Das Bewusstsein vom Holocaust entstand ja erst, nachdem die tatsächliche Vernichtung der Menschen schon Vergangenheit war.
Das frühere Zuhause habe ich nicht extra beschrieben, es war ein typisches, gutbürgerliches Heim in einem ruhigen Viertel in Berlin-Grunewald. Alles atmete Ästhetik und Kultur. Damals fiel mir die Trennung von allem nicht so schwer.
Keiner von uns hat irgendetwas Außergewöhnliches vollbracht - jeder war und ist nur ein kleiner Mosaikstein in einer riesengroßen schwarzen Mauer.
Kibbuz Gat 1998

Details
Schlagworte

Titel: Erinnerung verpflichtet
Autoren/Herausgeber: Lilli Bernhard-Ithai, Erhard R Wiehn (Hrsg.)

ISBN/EAN: 9783896493729

Seitenzahl: 96
Format: 21 x 14,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 150 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht