Erweiterte
Suche ›

Erwin Pröll „Zum Glück gewinnt immer die Zuversicht“

Profil eines Politikers

Buch
24,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Erstaunlich, wie wenig man von Erwin Pröll weiß. Man kennt seine Daten und Taten, aber nichts Privates. Sein Innenleben, seine Antriebe, die Grenzbezirke seiner Psychologie und die Ursprünge seines politischen Stils blieben unbekannt. Ausgerechnet der Mann, der nach Wirkungsdauer und Resultaten der erfolgreichste Politiker Österreichs ist, blieb darin ein Phänomen, beinahe ein Phantom. Das vorliegende Buch, das Christiane Scholler und Helmut A. Gansterer nach 50 Interview-Stunden schrieben, ist eine Expedition zu den weißen Flecken in Prölls Geografie. Und so manche Entdeckung erlaubt eine Neubewertung von Rätseln. Warum Erwin Pröll zum Beispiel als „ausgezeichneter Landes-Regent“ mit absoluter Mehrheit beschenkt wird, außerhalb des Bundeslands aber meist als kühler Machtmensch empfunden wird. Oder warum einer, der dem Agrar-Dorf Radlbrunn entspross, heute glaubt, sein Land brauche neben Brot und weltmeisterlichem Wein auch die moderne Kunst und avantgardistische Unternehmer.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Erwin Pröll „Zum Glück gewinnt immer die Zuversicht“
Autoren/Herausgeber: Helmut A. Gansterer, Christiane Scholler
Ausgabe: 2., 1., Erstauflage

ISBN/EAN: 9783222133275

Seitenzahl: 268
Format: 21,5 x 13,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Die Autoren Der Co-Herausgeber des Wirtschaftsmagazins „trend“ Helmut A. Gansterer gehört mit seinen Bestsellern „Der neue Mann von Welt“ und „Darf man per E-mail kondolieren?“ zu den vom Lesepublikum meistausgezeichneten Autoren. Als Sachbuchautorin setzt Christiane Scholler seit nunmehr 20 Jahren auf den Schwerpunkt „Prominente, anders betrachtet“. Aus ihrer Feder stammen Bücher von und mit Uschi Glas, Elmar Wepper, Hansi Hinterseer, Fritz Muliar, Gunther Frank, Elisabeth Engstler sowie TV-Koch Franz Zodl.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht