Erweiterte
Suche ›

Erzähltheoretische Analyse von Uwe Timms "Kerbels Flucht" und Heinrich von Kleists "Die Verlobung in St. Domingo"

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1-, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit werde ich Textauszüge aus Uwe Timms Roman „Kerbels.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Erzähltheoretische Analyse von Uwe Timms "Kerbels Flucht" und Heinrich von Kleists "Die Verlobung in St. Domingo"
Autoren/Herausgeber: Katrin Reichwein
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638206624

Seitenzahl: 16
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1-, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit werde ich Textauszüge aus Uwe Timms Roman „Kerbels Flucht“ und Heinrich von Kleists Novelle „Die Verlobung in St. Domingo“ in den Kategorien Zeit, Modus und Stimme analysieren. Grundlage für diese Analyse werden Matias Martinez' und Michael Scheffels theoretische Überlegungen zur literarischen Erzählung sein, die sie in ihrem Buch Einführung in die Erzähltheorie“ veröffentlicht haben. Abschließend werden diese beiden Textausschnitte noch einem kurzen Vergleich in formaler sowie erzähltheoretischer Hinsicht unterzogen.
Die Erzählzeit des Romans ist nicht genauer bemessen. Sie erstreckt sich in der Ausgabe von Kiepenheuer & Witsch von 19913 über 183 Seiten, von denen hier drei Seiten behandelt werden. Die erzählte Zeit des Textabschnittes hingegen lässt sich genau bemessen, da es sich bei Timms Roman um einen Tagebuchroman handelt und die Einträge genau datiert sind – die erzählte Zeit umfasst also einen Zeitraum von ungefähr vier Tagen. [.]

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht