Erweiterte
Suche ›

Erziehung und Erziehungstheorie im nationalsozialistischen Deutschland

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,0, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden lesen Sie eine Vordiplomshausarbeit mit dem Thema „Erziehung und Erziehungstheorie im.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Erziehung und Erziehungstheorie im nationalsozialistischen Deutschland
Autoren/Herausgeber: Mathias Pornhagen
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638072779

Seitenzahl: 26
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,0, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden lesen Sie eine Vordiplomshausarbeit mit dem Thema „Erziehung und Erziehungstheorie im nationalsozialistischen Deutschland“ im Themengebiet Allgemeine Pädagogik. Ich werde in dieser Arbeit einen der dunkelsten Abschnitte Deutschen Geschichte von der erziehungswissenschaftlicher Seite aus beleuchten.
Es ist dabei in diesem Rahmen nicht möglich auf alle wichtigen Aspekte dieses Thema genau einzugehen. Diese Hausarbeit teilt sich in zwei Abschnitte ein, der Darstellung des Erziehungswesens in der Herrschaftszeit der NSDAP und einem Blick auf die Erziehungswissenschaft.
Einleiten werde ich damit die Grundlagen der NS Ideologie, sowie die Fundamente der NS Pädagogik darzulegen. Für den Einstieg in das Thema halte ich das für besonders wichtig, da sowohl ein Großteil der Erziehungstheorien als auch die Umstrukturierung des Erziehungswesens darauf aufbaute.
Im Kapitel über das Erziehungswesen werde ich auf die drei Instanzen nationalsozialistische Erziehung eingehen. Auf die Familie, die während der NS Herrschaft ihre Bedeutung als primäre Sozialisationsinstanz aufgeben musste. Die Schule, die nach den Vorstellungen der neuen Machthaber umstrukturiert wurde. Außerdem werde ich auf die im „Dritten Reich“ neu geschaffene dritte Instanz der außerschulischen Erziehung eingehen. Diese übernahm, wie ich darstellen werde, die größten Anteil darin die Jungend in die gewünschte Richtung zu lenken.
Im zweiten Teil werde ich mit der Erziehungstheorie der Zeit auseinandersetzen. Nach einer Darstellung über die Erziehungswissenschaft im nationalsozialistischen Deutschland, werde ich Hitlers Vorstellungen von Erziehung erläutern.
Dann werde ich mich mit einem der wichtigsten Theoretiker der Zeit Ernst Krieck ausführlicher auseinandersetzen. Anschließen noch mit Gerhard Giese und Alfred Baeumler auf zwei weiter eingehen. Im Fazit werde ich mit den Auswirkungen der nationalsozialistischen Erziehungspolitik beschäftigen,

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht