Erweiterte
Suche ›

Europa in der Schweiz

Grenzüberschreitender Kulturaustausch im 18. Jahrhundert

von
Wallstein,
Buch
29,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die vielsprachige Schweiz gilt als Paradigma des Kulturkontakts und austauschs, gerade auch im Zeitalter der Aufklärung – ein Stereotyp?

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Europa in der Schweiz
Autoren/Herausgeber: Heidi Eisenhut, Anett Lütteken, Carsten Zelle (Hrsg.)

ISBN/EAN: 9783835309227

Seitenzahl: 336
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Die Herausgeber
Heidi Eisenhut, geb. 1976, seit Oktober 2006 Leiterin der Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden, Trogen. Arbeitsschwerpunkte zu Historiographiegeschichte, Kultur- und Mentalitätsgeschichte sowie Ideen- und Geistesgeschichte.
Anett Lütteken, geb. 1966, Aktuarin der SGEAJ. Mitarbeit an der Edition der Werke Anton Ulrichs von Braunschweig-Lüneburg und Publikationen zur Sozial- und Kulturgeschichte der Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts sowie zu Heinrich von Kleist.
Carsten Zelle, geb. 1953, Professor für Neugermanistik, insbes. Literaturtheorie und Rhetorik, am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Hg. der Zeitschrift Das achtzehnte Jahrhundert.

Ein interdisziplinäres Beiträgerfeld zeichnet in diesem Band ein detailliertes und facettenreiches Portrait der Schweiz des 18. Jahrhunderts im Kontext der Aufklärung und liefert damit einen substanziellen Beitrag zur europäischen Kulturgeschichte.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht