Erweiterte
Suche ›

Europäische Strafkolonien im 19. Jahrhundert

Internationaler Kongress des Dipartimento di Storia der Universität Sassari und des Parco nazionale di Asinara, Porto Torres, 25. Mai 2001

von
Buch
50,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Band behandelt ein in Deutschland nur wenig bekanntes Kapitel der Strafrechtsgeschichte. Im 19. Jahrhundert versuchten zahlreiche Länder, die Gefängnisse und Galeeren durch sog. Strafkolonien zu ersetzen, welche überwiegend auf Inseln sowohl in heimischen Gewässern als auch in Übersee angelegt wurden. Die Motive zur Einrichtung dieser Kolonien waren recht unterschiedlicher Art. Nützlichkeitsmotive und philanthropische Zielsetzungen gingen eine mitunter kaum zu entwirrende Verbindung ein. Der Band enthält überwiegend Beiträge zur italienischen und französischen Entwicklung. Eine Besonderheit der italienischen Entwicklung sind die sog. Zwangswohnsitze bzw. Zwangskolonien, in denen nicht Kriminelle, sondern sozial oder politisch unerwünschte Personen eingewiesen wurden - eine Praxis, die bis in die Ära des Faschismus hinein beibehalten wurde.

Details
Schlagworte

Titel: Europäische Strafkolonien im 19. Jahrhundert
Autoren/Herausgeber: Mario DaPassano (Hrsg.)
Aus der Reihe: Juristische Zeitgeschichte. Abt. 2

ISBN/EAN: 9783830512257

Seitenzahl: 280
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 504 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht