Erweiterte
Suche ›

Europas Wirtschaft gestalten

Makroökonomische Koordinierung und die Rolle der Gewerkschaften

von
VSA,
Buch
16,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die europäische Wirtschaft steckt in der Krise. Die propagierten Wachstums- und Beschäftigungserfolge der Integration sind ausgeblieben. Und die Sparanstrengungen der letzten Jahre haben die Perspektiven weiter verschlechtert. Die bisherige Strategie ist faktisch gescheitert.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Europas Wirtschaft gestalten
Autoren/Herausgeber: Eckhard Hein, Torsten Niechoj, Thorsten Schulten, Achim Truger
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783899650747

Seitenzahl: 256
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 369 g
Sprache: Deutsch

Eckhard Hein ist Referatsleiter für "Allgemeine Wirtschaftspolitik" im Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung.
Richard Hyman ist Professor für Industrial Relations an der London School of Economics und Herausgeber des European Journal of Industrial Relations.
Ulrich Fritsche ist wissenschaftlicher Referent in der Abteilung Konjunktur im DIW Berlin.
Michael Heine ist Professor an der FHTW Berlin.
Hansjörg Herr ist Professor an der FHW Berlin.
Gustav Horn ist Leiter der Abteilung Konjunktur im DIW Berlin.
Ronald Janssen ist Berater für ökonomische Fragen beim Europäischen Gewerkschaftsbund in Brüssel.
Cornelia Kaiser ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Forschungsprojekt an der FHW Berlin.
Willi Koll leitet im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) die Unterabteilung "Europäische und internationale Wirtschaftspolitik; gesamtwirtschaftliche Analysen und Projektionen" und ist Moderator des europäischen Makroökonomischen Dialogs auf technischer Ebene.
Torsten Niechoj ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung und Mitherausgeber der Zeitschrift Intervention. Zeitschrift für Ökonomie/Journal of Economics.
Thorsten Schulten ist Referatsleiter für "Arbeits- und Tarifpolitik" am Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung.
Achim Truger ist Referatsleiter für "Finanz- und Steuerpolitik" im Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung.
Rudolf Welzmüller ist wissenschaftlicher Referent in der Abteilung Tarifpolitik beim IG Metall-Vorstand in Frankfurt.
Andrew Watt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europäischen Gewerkschaftsinstitut (EGI) in Brüssel.

Arbeitslosigkeit, Wachstumsschwäche und Sozialabbau sind aber nicht unabwendbar. Erfolgreiche makroökonomische Politiken in einigen Ländern zeigen, dass mehr Wachstum und Beschäftigung möglich sind. Dazu müssen jedoch Geld-, Lohn- und Fiskalpolitik zusammenwirken. So muss die Europäische Zentralbank stärker auf die wirtschaftliche Entwicklung achten, die Staatsausgaben dürfen in der Krise nicht reduziert werden, und die Löhne sollten der Regel Produktivitätszuwachs plus Inflationsrate folgen.
Bei Vorschlägen lässt es der Band aber nicht bewenden. Vielmehr loten die Autoren auch die Chancen der Umsetzung (Akteure und Institutionen) aus und zeigen, wo in der EU Unterstützung für eine beschäftigungsfördernde makroökonomische Koordinierung zu finden ist.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht