Erweiterte
Suche ›

Facetten der Umweltkrise

Junge Zugänge zu Wachstum, Umwelt und Entwicklung

Buch
13,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die gegenwärtige globale Umweltkrise wirkt sich in den Entwicklungsländern besonders gravierend aus. Umweltpolitik und Entwicklungspolitik werden häufig als getrennte Politikfelder gesehen, Umweltschutz und Entwicklung als gegensätzliche Ziele betrachtet. Der vorliegende Band nimmt die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Umwelt und Entwicklung in den Blick. Dies geschieht anhand mehrerer Beispiele, die von einem Nationalpark in Bolivien über die Abfallwirtschaft in einer indonesischen Stadt und die brasilianische Agrarpolitik bis zu den Auswirkungen von Hochwasserkatastrophen und zur globalen Umweltpolitik reichen. Anhand dieser Beispiele wird deutlich, vor welch große Herausforderung die „Governance“ der Umweltkrise die Regierungen stellt. Mit den Beiträgen vom „Forum der JungforscherInnen“, das im Rahmen der Vierten Österreichischen Entwicklungstagung zum Thema „Wachstum – Umwelt – Entwicklung“ in Innsbruck stattgefunden hat: Thomas Berger, Laurenz Ennser, Andreas Grünewald, Jakob Lederer und Nikolaus Ludwiczek.

Details
Hauptbeschreibung

Titel: Facetten der Umweltkrise
Autoren/Herausgeber: Andreas Exenberger, Simon Hartmann (Hrsg.)

ISBN/EAN: 9783902719515

Seitenzahl: 96
Format: 22 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

Die gegenwärtige globale Umweltkrise wirkt sich in den Entwicklungsländern besonders gravierend aus. Umweltpolitik und Entwicklungspolitik werden häufig als getrennte Politikfelder gesehen, Umweltschutz und Entwicklung als gegensätzliche Ziele betrachtet. Der vorliegende Band nimmt die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Umwelt und Entwicklung in den Blick. Dies geschieht anhand mehrerer Beispiele, die von einem Nationalpark in Bolivien über die Abfallwirtschaft in einer indonesischen Stadt und die brasilianische Agrarpolitik bis zu den Auswirkungen von Hochwasserkatastrophen und zur globalen Umweltpolitik reichen. Anhand dieser Beispiele wird deutlich, vor welch große Herausforderung die „Governance“ der Umweltkrise die Regierungen stellt. Mit den Beiträgen vom „Forum der JungforscherInnen“, das im Rahmen der Vierten Österreichischen Entwicklungstagung zum Thema „Wachstum – Umwelt – Entwicklung“ in Innsbruck stattgefunden hat: Thomas Berger, Laurenz Ennser, Andreas Grünewald, Jakob Lederer und Nikolaus Ludwiczek.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht