Ab dem 31. Januar stellt buchhandel.de die Verkaufsfunktion ein!

Bitte sichern Sie alle notwendigen Daten, wie etwa Rechnungen oder Ihre Wunschliste in Ihrem Kundenprofil.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.buchhandel.de/info/hilfe.
Erweiterte
Suche ›

Ferdinand Gehr

Die öffentlichen Aufträge

Buch
48,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Schaffen von Ferdinand Gehr (1896–1996) ist im öffentlichen Raum so präsent wie kaum ein anderes von einem Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Dennoch ist der Schöpfer von mehr als 60 Wand-, Decken- und Glasmalereien, Sgraffiti und Keramiken alleine für Kirchen, Schul- und Gemeindehäuser dem Publikum eigentlich nicht bekannt. Besonders Architekten der Schweizer Nachkriegsmoderne schätzten Gehrs reduzierte Formensprache und sein einmaliges Gespür für räumliche Zusammenhänge. Mit seiner Fähigkeit, sakrale Innenräume in Abstimmung mit der Architektur zu gestalten, schuf Gehr Arbeiten, die zum Herausragendsten zählen, was in der Schweiz in diesem Bereich in den letzten Jahrzehnten hervorgebracht wurde.
Diese neue, reich bebilderte Monografie stellt nun erstmals Gehrs öffentliche Aufträge ins Zentrum. Die wichtigsten Werke in der Schweiz, in Österreich, Deutschland und Portugal werden mit Fotografien des Architekten Marco Bakker dokumentiert. Die Texte nähern sich Gehrs Œuvre aus historischer, architekturtheoretischer und kunstgeschichtlicher Perspektive und werden durch ein Werkverzeichnis seiner öffentlichen Aufträge komplettiert.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Ferdinand Gehr
Autoren/Herausgeber: Dorothee Messmer, Katja Herlach (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Dorothee Messmer, Lorenz Wiederkehr, Laetitia Zenklusen, Roland Züger, Marco Bakker
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783858815330

Seitenzahl: 224
Format: 27 x 21 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 970 g
Sprache: Deutsch

Dorothee Messmer ist Kunsthistorikerin und seit 2012 Direktorin des Kunstmuseums Olten.
Katja Herlach ist Kunsthistorikerin und seit 2003 Konservatorin der Oltener Stiftung für Kunst des 19. Jahrhunderts sowie seit 2009 stellvertretende Direktorin des Kunstmuseums Olten.
Laetitia Zenklusen ist Kunsthistorikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kantonalen Denkmalpflege Zürich.
Roland Züger ist Architekt mit eigenem Büro in Zürich. Daneben ist er als Dozent für Entwurf am Institut Urban Landscape der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW in Winterthur und als Redaktor der Zeitschrift «werk, bauen + wohnen» tätig.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht